Sprache

Login to Openmtbmap

email feed

Routen und Tracks planen

 

 Jede Karte die vorzueglich ueber kleine Wege routet, erlaubt in der maximalen Distanz einer Strecke die ohne Viapunkte berechnet warden kann, nur kuerzere Distanzen im Vergleich zu Karten die ueber Autobahnen und große Straßen navigieren. Bei Openstreetmap (wie allerdings auch sehr vielen anderen Topographischen Karten, dort jedoch meist wegen Fehlern beim Digitalisieren) Karten besteht das zusaetzliche Problem dass Straßen teils nicht korrekt verbunden sind, und daher die Routenberechnung noch einmal deutlich erschwert wird. 

 

Durch begrenzten Speicher und langsame CPU liegt daher die moegliche Distanz ohne Viapunkt die berechnet werden kann am GPS selber deutlich unter jener die man in Mapsource berechnen kann. Nuvis und Oregon/Colorado duerften hier noch besser wegkommen wie kleinere GPS von Garmin (Vista/Legend, edge 705….) 

 

Auch wenn man routen in Mapsource plant, und dann ans GPS schickt kann es daher passieren das das GPS die Route nicht neuberechnen kann. Dank WinGDB (http://www.sackman.info/)  kann man dies aber leicht aendern.

Am PC fuer Autorouting am besten Mapsource 6.16 verwenden oder Basecamp 3, die aelteren Versionen haben ein schlechteres Autorouting. Ausserdem ist das Autorouting von 6.16 bzw Basecamp 3, deutlich ähnlicher zu den GPS wie in Vorgängerversionen.

 

 

Mapsource korrekt einstellen: 

Im Menue “Edit”–>Eigenschaften  à Tab “Routing” kann man vorgaben zum Autorouting von Mapsource einstellen. Zur Berechnung von Routen benutze ich meist die Einstellung „Auto/Motorrad“, kuerzere Distanz“ und „bevorzuge Schnellstraßen“.

 

 Mapsource Autorouting Settings

 

Nach dem schließen des Fensters, nicht vergessen auf „Uebernehmen“ zu klicken.

 

Die eigentlich Routenplanung 

1. Das Routentool unter Mapsource auswaehlen (hier mittig dargestellt).

Routing Tool

 

Nun klickt man einfach auf Straßen in der Karte und das Autorouting navigiert einen von Punkt zu Punkt ueber die Straßen. Distanzen zwischen 10-100km sind in Mapsource per Luftlinie berechenbar- je nach Region und Wegauswahl. Normalerweise gehen 20-40km.

  1. Nun auf “Datei” à Speichern klicken und die Route als .gdb abspeichern.
  2. WinGdb3 oeffnen (Version 0.43 oder groeßer von hier: http://www.sackman.info/ ) und die gespeicherte Route oeffnen. Unter Eigenschaften kann eingestellt werden nach wievielen km im Durchschnitt ein Viapunkt gesetzt wird. Hierbei geht WinGDB so vor, dass je weniger Abbiegepunkte/Kurven vorkommen, je groeßer die Distanz wird. Bei Routen die durch Großstaedte gehen setze ich meist 3-5km. Reine Routen am Land gehen fast immer auch mit 9km.

 

WinGDB

Nun auf Option "5." klicken „Insert Additional Via-Points to a route“ (Zusaetzliche Via Punkte in Route einfuegen). Seit WinGDB 3.50, findet man "Add extra via points to routes" unter Route conversions, Option "15."

Auf “Convert” klicken und entweder den Output abspeicher, oder aktivieren, dass die Route mit zusaetzlichen Viapunkten direkt in einem neuen Mapsource Fenster geoeffnet wird.

  1. Zurueck in Mapsource kann man nun die Route neuberechnen lassen, hierfuer aendere ich meist die Mapsource Routingpraeferenz auf “schnellere Zeit” und schiebe den Slider in die Mittelposition zurueck. Hier kann man selber probieren wie einem die Route am besten gefaellt, da am GPS der Slider nicht existiert, sollte man ihn aber in Neutralstellung zurueckschieben.
  2. Nun auf “Uebertragen” à Sende an GPS klicken und die Route aufs GPS senden. Hierbei aber aufpassen, dass der Name der Route je nach GPS maximal 12 oder 14 Zeichen lang ist, der Rest wird abgeschnitten. Wenn dadurch identische Routennamen entstehen, werden jene beim Uebertragen ueberschrieben. Achtung Routen und Tracks muessen per USB direkt auf das GPS gespielt werden. Wenn man Routen/Tracks an eine Speicherkarte sendet, dann koennen diese nicht eingelesen werden am GPS.

 

Hinweis: Die Routenneuberechnung am GPS klappt nur, wenn hier dieselben Karten aufgespielt sind, mit denen die Route erzeugt wurde. Wobei eine 2-3 Wochen aeltere Openmtbmap am GPS kaum Probleme bereiten duerfte. Wird jedoch auf generell andere Karten umgeschaltet (Wie Garmin Topo Deutschland v3 oder Garmin City Navigator), dann wird die Routenneuberechnung fehlschlagen oder sehr schlechte Ergebnisse bringen. In dem Fall eignen sich Tracks à siehe weiter unten.

 

 

Zusaetzliche Tipps:

Wegarten:

Um schnell erkennen zu koennen wie die Wege attributiert sind, ueber welche die Route fuehrt, einfach Doppelklick auf die Route, und dann den Tab “Directions” auswaehlen.

 Route Information

 

Tracks anstelle von Routen

Die moisten GPS haben Speicherplatz fuer maximal 20 Routen mit jeweils maximal 50 Viapunkten/ oder 50 Wegpunkten. Tracks koennen je nach GPS of 500 oder 1000 Trackunkte enthalten. Per „Trackback“ Funktion kann man per Luftlinie navigieren (sprich es wird immer die Luftlinie zum naechsten Trackpunkt angezeigt). WinGDB3 kann Routen in Tracks umwandeln und dabei Trackpunkte einfuegen. Tracks sind dann von Vorteil, wenn man auf dem GPS entweder andere Karten installiert hat, oder das GPS keine Kartendarstellung bietet, bzw auf nicht Garmin GPS per Mapsource erstellte Routen uebertragen werden sollen.

 

Hierzu Route abspeichern aus Mapsource und mit einer der Optionen 11-14 einen Track aus der Route erstellen. Welche Option sich hier am besten eignet steht in der WinGDB Hilfe.

 

 

 

10 comments to Routen und Tracks planen

  • Fabio Panin

    hello – we used Garmin Legend in our trip to Hokkaido. I had managed, with great effort, to load the velomaps on the device. However we were greatly disappoined already on day 1 when the device was unable to locate a town (Yubari) only 55 km away from where we were (Chiotse airport). We tried different ways, and we were under the impression the device got mixed up because of a sort of “bermuda triangle”effect due to map overlapping. It could not recognize the place even when we were there!
    We kept using the device with varying success. Sometime it was able to find the exact address of an hotel (already included in the map) 80 km away, sometime it was unable to find a place nearby.

    The second issue we had was the choice of the route made by the device. Even when a clear, straightforward road existed between two places. the devise was selecting secondary roads zig-zaging across the country. Of course we played around with the settings e.g. toll roads etc but we could not understand the logic followed by the device. We ended up in dirt roads, dead end roads. Eventually we could not trust the device suggested route, as one is not willing to double the mileage in a trip.

    For these reasons, we are not so enthusiastic about this navigation system.

    I would like to hear some expert opinion about it.

    As a final remark, the iPhone with Google maps was the helper that took us out of trouble several times.

    • extremecarver

      1. Did you try to navigate with a car? That cannot work with the Velomaps. It’s only autorouting for cyclists!
      About settings see here: http://www.velomap.org/velomaporg/autorouting/

      2. You should always only activate 1 map on the device at a time. Then you will have no problems with overlapping.

      3. As for what is found – everything that is inside Openstreetmap should be found – but there’s a catch. Currently there is not much support for Japanese or Chinese characters – so there your mileage may vary. That means also – if it isn’t in openstreetmap database, it won#t be on my maps (except contourlines).

  • rawi

    Thank you very much for the quick response.
    But OhOh, I could download many (!) *.hgt files and the recomended conversion is for tiff?!
    Unfortunately I don’t understand things that far, to get all this transformed and loaded into Qlandkarte. What a pitty…
    Regards, rawi

  • rawi

    First of all, I want to express my admiration for the results of your tremendous work here.
    As I am new here, very new, I cannot grasp the needed skills to realize something like this.
    Kudos!
    And because I am new, I’m just struggling to create a track in Morocco to the north of Tafraout in the Anti-Atlas mountains (Qlandkarte on Kubuntu).
    While the maps definitely have contour and height informations I cannot get a height-profile for the tour. Qlandkarte says “No or wrong data” actualy in german “Keine oder schlechte Daten”.

    Any hint on this issue, someone?

    Thanks, rawi

  • Jan Stehn

    tja, war etwas unpräzise, also:
    mit befestigt meine ich asphaltiert
    mit kleinen Wegen meine ich verkehrsarme Straßen
    Jan

  • Jan Stehn

    Hallo,
    welche Routeneinstellungen, bzw. ‘Aktivitätsprofile’ sollte ich bei dem Programm Garmin Basecamp wählen, wenn ich bevorzug kleine, aber befestigte Wege möchte?
    Vielen Dank für einen Hinweis,
    Jan

Leave a Reply