Sprache

Login to Openmtbmap

email feed

Letzte Kommentare

FAQ

Ich moechte Fehler in den Kartendaten ausbessern, eweitern, GPS-Tracks hochladen, …

Siehe hier  http://openmtbmap.org/de/tutorials/participate/ .

 

Ich moechte zur openmtbmap beitragen / eigene Wege hinzufuegen, ….

Siehe hier  http://openmtbmap.org/de/tutorials/participate/ .

 

Ich habe einen Openmtbmap Premium Account/Mitgliedschaft –  kann ich auch die Premium Velomaps runterladen?

Ja Natürlich. Allerdings hat die www.velomap.org Website, eine andere Datenbank. Dein Login funktioniert dort also nicht. Bitte lade alle Velomaps einfach von hier runter:

Windows/Linux : http://openmtbmap.org/de/download/velomap/

Mac OSx – einfach nur runterscrollen, die Velomaps sind unter den Openmtbmap findbar.

 

Wann tauchen Aenderungen auf, bzw warum kann ich auf openstreetmap.org Straßen sehen die in der Openmtbmap fehlen?

Ich starte die woechentlichen Kartenupdates meist Donnerstag Abend, mit Daten die meist 24 Stunden alt sind. Also bis Mittwoch Abend Daten in OSM eintragen, damit sie im Update beruecksichtigt werden.

 

Wie update ich die Maps?

Einfach die neueste .exe Datei ausfuehren. Dabei darf Mapsource/Basecamp nicht geoffnet sein (wird meist vom Installer erkannt)

 

Die Karten / Downloads haben einen Virus (meist Norton/Symanctec Antiviurs) :

Wer Norton Antivirus benutzt – wird oft  "WS.Reputation.1" threat als Virusmeldung bekommen. Dies ist eine klassische Fehlmeldung. Norton benutzt eine Regel die höchst kritisch ist – Populäre Programme die von vielen Usern gedownloaded werden, sind meist sicher. Programme die eine gewisse Installationsschwelle nicht erreichen – potentiel unsicher und als Fehlermeldung kommt dann die kryptische "WS.Reputation.1". Das sowas Schwachsinn ist, sollte jedem einleuchten. Daher werden auch einige Länder wie mtbgermany.exe nicht von Norton AV beanstandet, andere wie mtbsyria.exe schon – obwohl der Installer beider Länder quasi gleich ist.

Bitte benutze einen sicheres Antivirusprogramm stattdessen (denn viele Falschmeldungen konterkarieren den Sinn eines Antivirusprogramms). Ich würde Antivir (kostenlos) stattdessen empfehlen.

 

Eine zweite beliebte Falschmeldung von vielen Antivirenprogrammen betrifft gmt.exe

 

Dies ist im Prinzip berechtigt – denn gmt kann quasi low-level Dateien verändern. Es ist allerdings ein sehr sicheres und etabliertes Programm welches benötigt wird um die gmapsupp.img Kartengenerierung schnell durchzuführen, bzw die anderen create… .batch Dateien brauchen es. Es ist quasi das Schweizer Taschenmesser für Garmin Karten.

 

Wer unsicher ist, kann ganz einfach alle Karten (also die Installer) entpacken. Die Installer die ich benutze (NSIS) machen nichts anderes als die Karten zu entpacken, sowie in der Windows Registry die erforderlichen Einträge zu schreiben.

 

 

 

Auf dem GPS fehlen die Höhenlinien, in Mapsource/Basecamp ist alles o.k., oder Inkludiere Routingdaten ist ausgegraut in Mapsource, oder kann Karten nicht ans GPS senden…

Bite lese http://openmtbmap.org/de/tutorials/send-maps-to-your-gps/mapsource/

Beim senden von Karten mit Mapsource aufpassen dass der Haken bie "inkludiere Routingdaten" gesetzt ist, die Karten per ziehen mit gedrückter linker Maustaste auswählen, und nicht per Linksklick.

 

 

 

Mapsource beschwert sich dass keine Karten installiert sind und startet nicht.

RTFM http://openmtbmap.org/de/tutorials/install-mapsource/ http://openmtbmap.org/de/tutorials/install/ und installiere erstmal eine Karte. Mapsource startet erst wenn mindestens eine Karte korrekt installiert ist. .

 

 

Mapsource meint es muss neu installiert werden

Zuerst durchlesen ob Mapsource korrekt installiert wurde bei Neuinstallation, bzw ob die Karten richtig installiert wurden:

http://openmtbmap.org/de/tutorials/install-mapsource/

http://openmtbmap.org/de/tutorials/install/installation-with-mapsettoolkit/

http://openmtbmap.org/de/tutorials/install/

 

Normalerweise sollte dies nicht passieren, zum loesen:

1.Rechtsklick auf  uninstall.bat und auf "als Administrator ausfuehren " klicken. Hierdurch wird die Karte wieder deinstalliert. Startet Mapsource danach noch immer nicht, hat eine andere Karte das Schlamassel verursacht.

2. Mapset Toolkit installieren cypherman1.googlepages.com/home und auf Fehler ueberpruefen lassen "Check Registry". Karten wo ein Fehler auftaucht dann deinstallieren.

Man kann Karten komplett neu installieren, wie das geht steht hier:  http://openmtbmap.org/about/install/installation-with-mapsettoolkit/

 

Achtung: Häufig reicht es schon auf Mapsource 6.16.3 (oder neuer) zu updaten, welches viele Benutzerfehler ausmerzen kann und sehr sehr stabil läuft im vergleich zu älteren Versionen.

Kontaktiert mich NUR dann persoenlich per e-mail WENN: du herausgefunden hast WARUM etwas nicht funktioniert und wo noch eine Dokumentation dazu fehlt. Generelle Fehlermeldungen bitte hier per Kommentar machen – ich antworte aber nicht auf Sachen die hier schon beschrieben wurden. Also am besten noch einmal alle in Frage kommenden Seiten durchlesen. .

 

Du kannst auch hiermit deine Karteninstallationen überprüfen: http://www.javawa.nl/gmtk_en.html

GMTK ist moderner und etwas besser als Mapset Toolkit – allerdings ist es auch etwas komplexer.

 

 

 

Mapsource/Basecamp braucht ewig zum senden der Karten

Man kann auch auf externe Card Reader die Karten direkt auf die Speicherkarte uebertragen. Dies geht je nach Card Reader / Speicherkarte 10-30x schneller als das versenden ueber USB, da fast alle Garmin Geraete nur USB 1.1 unterstuetzen.

Du kannst auch create_gmapsupp_with_mkgmap.bat stattdessen benutzen.

 

 

Routing funktioniert am Geraet nicht zufriedenstellen.

Les den Artikel http://openmtbmap.org/de/about-2/autorouting/ . Es funktioniert nicht ueber so große Distanzen wie in Mapsource, die Wegeauswahl sollte aber fast ident sein. SOLANGE man die selben Einstellungen setzt. Als Default empfehle ich Auto/Motorrad, und schnellere Route zum mountainbiken/wandern. Zum "Radeln" den Haken bei Mautstraßen vermeiden setzen, somit werden nicht Trekkingbike taugliche Wege ausgeschlossen (wenn korrekt getagged). Wenns moeglichst schnell bergab ins Tal soll, dann funktioniert auch kuerzere Strecke sehr gut, wenn man dazu noch Fußgaenger oder Fahrrad auswaehlt, dann werden quasi alle Wege auf moeglichst kurzer Distanz genommen. Mautstraßen vermeiden sollte man dann natuerlich deaktivieren.

 

 

Mapsource oder mein  GPS (PNA) crasht beim berechnen der Route oder reagiert nicht mehr.

Autorouting ist sehr komplex. Mkgmap hat hier auch noch keine 100% funktionierende Umsetzung. So gibt es noch Probleme wenn in der Openstreetmap Nodes naeher als 1m beieinander liegen sowie unterstuetzt noch nicht alle Auschlussoptionen. Ausserden habe ich das Routing fuer MTB/Wandern bzw Fahrrad (Ausschluss von Mautstraßen) optimiert, was die Sache fuer die Berechnung noch deutlich kompliziert. Autorouting sollte meist ueber Distanzen von 20-30km funktionieren (die Berechnung kann am GPS aber ueber 1-2 Minuten brauchen). Wenn man zu einem 60-70km weit entfernten Punkt routen will, wird dies nur klappen wenn eine Fahrrad oder Mountainbikeroute dort hin fuehrt (Achtung, ganz haeufig sind hier Teilstuecke nicht in der Relation inkludiert, was das Routing noch einmal erschwert). Man kann aber Zwischenpunkte setzen und ueber kleinere Distanzen so zum Ziel routen.

Es gibt aber ein Limit von 100 Abbiegeinstruktionen (nicht jedoch in Mapsource). Ein großes Problem sind auch unverbundene Straßen/Wege in Openstreetmap. Dies sollte sich aber in Zukunft verbessern (Potlatch ist hier seit kurzem deutlich Anwenderfreundlicher).

Fuer Autorouting zum Autofahren sind die Karten nicht gedacht. Hierfuer sollte man andere Karten benutzen. Wenn man auf Kuerzerte Distanz, anstatt Schnellerer Fahrzeit klickt, sollte das Routing ueber etwas weitere Strecken routen, aber dafuer wird vermehrt auf großen Straßen geroutet (Autobahnen und Schnellstraßen sind vom Routing ausgeschlossen).

Es gibt Berichte dass teils Oregon User die Routenberechnung nur ueber Hard Reset (also Batterie rausnehmen) abbrechen koennen, am besten in so einem Fall auf die neueste Firmware updaten bzw bei Garmin beschweren. Andere Geraete lassen das abbrechen der Routenberechnung zu, bzw es reicht im Falle das Geraet auszuschalten, und wieder einzuschalten. .

  

 

Kannst du mir mit Mapsource, mkgmap,  oder … helfen, du kennst dich gut aus

Sorry, dafuer gibt es Foren, ich hab schon genug damit zu tun. Ausnahmen mache ich wenn sich jemand wirklich gut auskennt und selber GPS Programme hackt. Foren in denen dir sicherlich weitergeholfen wird sind www.naviuser.at oder www.naviboard.de Fuer mtb Fragen ist auch www.mtb-news.de hilfreich. Im englischen Sprachraum gibt es u.a. auf www.groundspeak.com ein gutes Forum. Sie auch hier: http://forum.openstreetmap.org/index.php oder unter http://wiki.openstreetmap.org

 

 

Ich mag die Darstellung der Karten nicht. Die Farben des Waldes, etc.. passen mir nicht.

Du kannst das .TYP File bearbeiten mit maptk. Alle Objekte koennen unsichtbar gemacht werden indem man sie komplett transparent setzt, genauso lässt sich von allen Objekten die Farbe, Muster und dicke ändern. Mehr Infos dazu findet man vorallem auf www.naviuser.at oder www.naviboard.de und dort nach "typfile" suchen.

 

 

Bestimmte Flaechen (Polygone) fehlen oder werden nicht angezeigt, Ozean ueberflutet Land

Hier gibt es prinzipiell mehrere moeglichkeiten. Wenn es ein halbwegs weit verbreiteter Tag ist (und somit von mir ausgewertet wird) gibt es die folgenden Fehler/Probleme

a) am haeufigsten wird statt einer Flaeche eine andere angezeigt. Bitte Flaechen innerhalb anderer Flaechen als Multipolygon inner/outer korrekt einzeichnen. Sonst wird etwa eine Insel im See nicht angezeigt – oder der See nicht aber die Insel schon…

b) Meer/Ozean ueberflutet eine komplette Kachel oder fehlt. Teils liegt der Fehler in den Daten in OSM, teils daran dass das Meerende abgeschnitten ist an der Landesgrenze, hier kann es dann passieren dass ein grosser Teil einer Kachel komplett geflutet ist. Im Prinzip fehlt dann aber meist ganz einfach die Meeresfläche, Kommentare Sinnlos und werden geloescht (wenn schon dann beschwert euch bei geofabrik ueber die Ausschnitte).

c) andere Probleme – mkgmap bearbeitet Multipolygone/Multipolygonrelation anders als mapnik/osmarender – so treten andere Probleme auf. Auch Mapnik hat viele Fehler – eine "lebendige" Karte wird immer ein paar Fehler haben.

 

In der Karte sind ganze rechtecke ohne Daten bzw Kacheln sind leer

Hier liegt ein Datenfehler vor, und mkgmap kann die Kartenkachel nicht rendern. Ich leiste hier keinen Support. Dies wird immer mal wieder passieren. Wer dieses Problem angehen will, sollte den mkgmap splitter mit sehr geringem –max-nodes Wert laufen lassen, und versuchen die kaputten Daten zu finden, bzw zu analysieren warum mkmap die Kachel ueberspringt. Adressieren kann man sich mit vernuenftigen und aussagekraeftigen Fehleranalysen diesbezueglich an die mkgmap Mailingliste. Ich beantworte hierzu keine Kommentare/e-mails/etc.. ausser sie befinden sich auf der mkgmap Mailingliste. Weiters werde ich Kommentare diesbezueglich ohne Begruendung loeschen.

 

Land, oder Insel X werden nicht zum Download angeboten

Inzwischen gibt es Karten der ganzen Welt zum Download. Nordamerika jedoch nur für Premiummitglieder. Genauso ist eine komplette Europakarte nur für Premiummitglieder downloadbar. Siehe Donation-button links in der Leiste .

 

 

Ich wuerde gerne dein style-file einsehen

Sorry, das Style-File ist nicht mehr online. Ich werde es auch derzeit nicht mehr veröffentlichen – da ich so gut wie nie Patches bekam, stattdessen jedoch viele kommerzielle Unternehmen Teile kopiert haben.

 

 

 

Die Seite XXX ist auf Englisch statt auf Deutsch

Sorry, lern Englisch. Ich werd nicht alles uebersetzen, sondern nur die wichtigsten Seiten. Falls Links auf die englische statt die Deutschen Seiten verweisen, dann weißt micht drauf hin (aber ab Morgen Mittag 27. Mai, zurzeit arbeite ich noch an den Uebersetzungen). Insbesondere Beschreibungen zu Programmen die sowieso englisch erfordern werden nicht uebersetzt.

 

 

Download von Karten als gmapsupp.img

Wer Windows benutzt, kann ganz einfach die create_gmapsupp_with_mkgmap.bat ausführen, die bei jedem Land bei den Windows Versionen im Installationsordner liegt, und innerhalb von Sekunden (okay evtl 1 Minute für Deutschland oder große Ländern) die gmapsupp.img erzeugen.

 

In welchen Sprachen kann ich dich kontaktieren?

Ich bin bilingual in Englisch und Deutsch (bevorzuge aber Englisch), und verstehe auch ohne Probleme Anfragen auf Franzoesisch. Mein Spanisch, Italienisch und Chinesisch ist nur auf Grundwissen beschraenkt.

 

 

 

 

Ich habe weitere Fragen zur openmtbmap die hier noch nicht beantwortet wurden (oder auf den Seiten)

Kommentiere hier, falls ich es sinnvoll halte ergaenze ich es oder schreib eine weitere Anleitung.

 

 

 

 

96 comments to FAQ

  • ronkusner

    Hello, first I want to say much I appreciate your service. I do a lot of mountain hiking, for which the contour lines are the most important map feature to me. Using either a Dakota 20, or an Etex 20, I find that the contour lines only show up well with the “mapsource/…” layout. With all the other layouts (classic, thin, wide, hiking) the contour lines are so faint as to hardly be visible. If you put this info in your directions it may save other mountain hikers the time of experimenting with downloading the various layouts to find the best one to see the contour lines with.

    • extremecarver

      Well – that’s personal preference. If you’re in the mountains with the layout chosen by the Mapsource .typ – it can be too strong.

      If you would like to have the contourlines with Mapsource layout – but e.g. the hike or wide layout – then send then generate a contourlines only gmapsupp while using the mapsource layout – then switch layout and send maps without contourlines.
      Even easier (and again a bit different – but it will use your gps device default layout) you could use the “separate” contourlines installation and transfer that to the device – and then the “main maps” again without contourlines (easiest using Mapsource).

  • budgie

    Hallo zusammen, welche Karte ist am besten für eine Alpenüberquerung durch Deutschland/Österreich/Schweiz/Italien geeignet?
    Danke für die Hilfe!

  • JPlaga

    Habe die Europakarte installiert. In Basecamp ist die Ansicht jedoch in Nord-Süd-Richtung im Verhältnis 3:5 gestaucht. Feature oder Bug ?

    • extremecarver

      Du kannst in Basecamp festsetzen – wo die Stauchung 1:1 ist. Normalerweise ist dies in der Kartenmitte- je weiter Süd/Nord du davon weggehst – desto mehr Stauchung. (Grund ist das Caching – daher kann der Faktor nicht geändert werden beim hin und herschieben der Karte)

  • jaj

    Hallo,

    für eine Trekkingreise in Kirgisien habe ich die Karte “Kyrgyzstan” samt Isolinien unter Windows Vista in Mapsource installiert (geht auch in Basecamp) und danach problemlos zu meinem Garmin eTrex Vista HCx transferiert. Es gibt aber ein Problem; Während in Mapsource bzw. Basecamp die geographischen Namen in der kyrillischen Schrift korrekt dargestellt werden (bei einigen Namen gibt es auch lateinische Transkriptionen, glaube ich ASCII), erscheinen die kyrillischen Namen in meinem Gerät als unlesbare Zeichenketten. Leider betrifft das ausgerechnet die Strassennamen, Gipfel/Berge und Flüsse, da sie auschliesslich in der kyrillischen Schrift auftreten…

    (Dasselbe betrifft die Velopmap-Karte.)

    Bitte um Support — Gibt es eine einfache Abhilfe? Auf dem Gerät? Einstellungen für den Transfer?

    (Ich kann auch mit QLandkarte@Ubuntu probieren, falls dies helfen könnte.)

    Mit besten Grüßen,
    jaj

    • extremecarver

      Nein, leider nein. Ich habe alle Karten in Ländern ohne lateinische Schrift auf Unicode geändert. Das geht erst bei neueren GPS korrekt (ab etrex 30, bzw halt AFAIK alle Geräte die mehrere gmapsupp verwalten können). Du könntest das Vista HCx aber glaube ich auf russisch einstellen – dann ist es andersrum. Du kannst alles kyrillische lesen, aber kein Latein. Das sollte ganz gut funktionieren. Weiß nur nicht ob das Vista eine Sprache unterstützt wo kyrillische Schrift Standard ist…
      (früher hatten die Karten automatische Transkription wenn kein name:en oder name:int existiert – aber das ist nicht so wirklich tauglich)

      • jaj

        Hallo,

        danke für die schnelle Antwort. Also denne:

        (1) Die Gesundheit meines eTrex riskierend habe ich aus einer recht obskuren Seite
        http://www.torero2005.narod.ru/ russifizierte Version (3.2R) der letzten Firmware für den eTrex Vista HCx (3.20) heruntergeladen und installiert. Ja, ich habe jetzt auf allen Menüs Russisch, aber auf der openmtbmap Karte leider nur -andere- kryptische Zeichenketten, mit der identischen Anzahl der Zeichen, heh. Erneutes Installieren der openmtbmap-Karte aus mapsource (mit und ohne Einstellung, dass die Karte kyrillische Zeichen hat) hat nicht geholfen. (Update-Seite http://www8.garmin.com/support/download_details.jsp?id=3709 hilft bei “Entrussifizierung” des eTrex.)

        (2) Das Problem ist wahrscheinlich, dass eTrex Vista HCx keine Unicode-Zeichen (vollständig?) bearbeiten kann. Ich habe aus http://gis-lab.info/data/mp/ eine echte russische Karte von Kirgisien geladen (leider ohne Isolinien) und mit der Karte mein eTrex zeigt alle Namen in der kyrillischen schrift ganz, ganz OK, und zwar mit oder ohne “Russifizierung” des Geräts. Ich vermute, dass sie ANSI “Kyrillic”, bzw. Windows-1251 verwenden und nicht UTF-8 bzw. UTF-16.

        (3) Alternativ, die generische OSM Karte aus http://garmin.openstreetmap.nl/ zeigt alle geographischen Namen in der lateinischen Transkription. Die Karte ist aber nicht ganz so praktisch und wieder ohne Isolinien…

        (4) Ich habe mich für openmtbmap (nota bene “premium”!) entschieden, weil ich in relativ wilde Berge gehe (Tien-Shan) und Isolinien integriert mit möglichst neuestem Kartenmaterial bräuchte — und gleichzeitig noch die Möglichkeit von der Navigation wollte, da ich nach dem Trek ein paar Tage mit dem Auto (teilweise offroad aber auch teilweise Strassen und Städte, wie Bishkek-Dschungel). Tja, und jetzt alle geographischen Namen nicht lesbar auf älteren Geräten.

        (5) Deswegen eine Frage und Bitte — ginge es vielleicht eine Karte von Kirgisien mit der lateinischen Transkription (ASCII…) oder mit Windows-1251 für einen älteren eTrex ausnahmsweise zu erstellen? Ist es vielleicht möglich bei der Erstellung der Karten eine Tabelle UTF-Kyrillisch->Windows-1251 oder ähnliche Prozedur zu verwenden? Alternativ, wie heirate ich Material z.B. aus gis-lab (sie haben dort auch *.mp-Kartenformate) mit Deinen Isolinien?

        Mit besten Grüßen,
        JAJ

        • jaj

          PS. Sorry, gelogen, nach der “Entrussifizierung” des Geräts sind “echt russische” gis-lab-Karten (vermutlich Windows-1251) auch nicht im eTrex lesbar. jaj

          • extremecarver

            Okay – das alte etrex kann nur die ANSI Formate – das weiß ich auch. Ich hätte gedacht es wählt dann halt nach Umstellung auf russisch, die russische Info aus. Würde ich die Karten in anderer kyrillischer Codepage erstellen, dann wären halt die Lateinischen Buchstaben nicht mehr lesbar. Ich dachte so gehts auch wenn das Gerät selber auf russisch umgestellt wird. Scheinbar wird bei Unicode aber nur CP-1252 eingelesen – egal welche Menüsprache man auswählt…

            Du kannst die Höhenlinien schon separat senden (entweder mit Mapsource einfach alle 6* Kacheln abwählen) – oder gleich beim installieren die “separate contourline map” dazu anklicken. Dann wird die auch installiert und du kannst sie alleine aufs etrex schicken (dann halt mit gmaptool zu einer gmapsupp.img joinen, oder die andere Karte gleichzeitig auswählen).

            Die Karten wieder auf nicht Unicode umstellen, mag ich nicht, und ist auch recht aufwändig. Die meisten User haben inzwischen einfach neuere Geräte mit Unicode Unterstützung (ab etrex 10/20/30 kein Problem). Garmin.openstreetmap.nl lässt glaube ich vor mkgmap noch ein anderes Programm zur Transkribierung laufen, das hat etwas bessere Ergebnisse als mkmap – läuft auf meinem Renderserver aber nicht.

            Was ich nicht weiß – ist ob es möglich ist mit gmaptool einen FAke Header auf CP-XXXX (kyrillisch) zu schreiben, und dann lädt das russifizierte etrex die Karten als russisch (mit komischen Zeichen bei Lateinischen Buchstaben)

            • jaj

              Hallo,

              ich sehe die Chancen stehen schlecht für eine Spezialausgabe “old-eTrex-Kyrgyzstan” … Schade…

              Vielleicht hat die letzte Manipulation (fake header) welche Chancen, da ANSI Kyrillisch, Windows-1251, http://de.wikipedia.org/wiki/Windows-1251, lateinische Zeichen dort hat, wo sie überall gehören (genauso, wie Griechisch 1253). Ich sehe auf meinem Gerät (wieder russifiziert) lateinische Beschreibungen von einigen POIs (gis-lab-info-Karte).

              Frage: Ist die Gesamtasien-Karte transkribiert auf eine einheitliche Schrift, oder hat in jedem Land eigene landestypische Schrift?

              Ich werde probieren Deine Isolinien und die gis-lab-info-Karte (Strassen und POIs sehen gut aus) zu heiraten, mal sehen. Ich werde berichten.

              Sonst meine “alte” eTrex (ist 2008 alt, hem?) dient immer noch ganz vorbildlich und für mich ausreichend… ,^)

              Best regards, jaj

              • jaj

                Hallo,

                (1) Heiraten von Deinen Isolinien (z.B. ganz Asien) und generischen OSM Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ funktioniert, ich habe das mit QLandkarte@Ubuntu gemacht.

                (2) Genauso OK die russische Kirgisien-Karte aus http://gis-lab.info/data/mp/ mit Deinen Isolinien für Kirgisien alleine; dafür muss aber die eTrex-Firmware “russifiziert” werden.

                (3) Ich glaube nach der “Russifizierung” von eTrex Vista HCx mit dem Update von http://www.torero2005.narod.ru/ wird scheinbar einfach Windows-1251 für alle Sprachen und Zeichen auf der Karte verwendet: Ich bekomme auf dem Gerät anstatt äöü kyrillische Buchstaben bei deutschen topographischen Namen, sonst alle “normale” ASCII-Zeichen, z.B. in POIs OK.

                Vorschlag: Es wäre vorteilhaft, eine Rückwärtskompatibilität von Deinen Karten für ältere Geräte irgendwie zu gewährleisten… ,^)

                Mit besten Grüßen,
                jaj

                • extremecarver

                  Ich werde schauen ob ich noch die Transkribierung trotz Unicode zusätzlich hinbekommen. Das bedeutet dann halt aber noch immer Name Latein (??*** unlesbar kyrillisch).
                  Der Großteil der User hat inzwischen einfach Unicode fähige Garmin GPS – und der Vorteil ist halt schon sehr groß wenn man beides hat. Nur Latein ist oft sinnlos – nur anderes Skript und 80-90% könnens nicht lesen…

  • Wolfram62

    Hallo,
    vielen Dank für die tolle Arbeit von euch.
    jetzt habe ich aber auch ein Problem.
    Gibt es hier im Forum eine Anleitung wie ich die Europakarte komplett auf einen Garmin 810 installieren kann.
    Ich habe die Karte und die Höhenlinen auf meinen PC heruntergeladen und auf meinem Rechner die Image Dateien mit der Nr. 65500000 – 75500197 istalliert
    Ich was mir hier fehlt wäre die mapsource Datei diese finde ich nirgends.
    Vielleicht kann mir jemand freundlicher Weise weiterhelfen, danke.

  • Klaus Wilhelm

    Hallo,

    in Mapsource werde die Höhenlinien der “integrierten” Europakarte nicht dargestellt. Die kann ich nur sehen wenn ich openmtbmap srtm eur 11.10.2012 auswähle.
    Also beides zusammen geht nicht.

    Grüße Klaus

  • etmytrid

    I have installed the map of Europe. Is there a way of knowing what regions the various map files correspond to?

    • extremecarver

      Well you mean the single .img files. Not really without a program like Mapsource or Qlandkarte GT where you can select the .img files to show the name….

      In principle anyhow it makes only sense to send it using Mapsource/Basecamp/Qlandkarte GT so no need to know which .img file covers which region…

  • hans-wynand

    Hallo,

    mein Gerät: Garmin GPSmap 60CSx
    mein PC: Windows 7

    Bezüglich Höhenlinien bekomme ich für die Deutschlandkarte in BaseCamp die Höhenlinien perfekt angezeigt, in MapSource sehe ich nur die Zahlen der Höhenlinie, aber nicht die Linie selbst. Auf dem GPS zeigt das Display ebenfalls nur die Zahlen der Höhenlinie an, nicht aber die Linie selbst.
    Habe im Tutorial nachgelesen und die Karte aus MapSource wie beschrieben auf eine Mini-SD-Karte geschickt.

    Was kann der Grund sein, dass ich die Linien nicht angezeigt bekomme?

    Gruß,
    Hans-Wynand

    • extremecarver

      Mapsource ist normal. Aber am GPS Gerät sollten sie schon angezeigt werden – wie hast du die Karten übertragen? Hast du evtl statt mit gehaltener Maustaste die Kacheln “ziehend”, einzeln die Kacheln angeklickt zum übertragen?

      Sind links in der Liste der Kacheln beim übertragen die Höhenlinienkacheln wirklich drauf (4 Kacheln mit 7….. .img Nummer am Ende der Kachelliste wärens für ganz Deutschland)..

      Welches Layout? Beim 60CSx am besten classic oder thin – bzw hiking. Das Desktoplayout lässt die Höhenlinien evtl sehr kontrastarm oder reich ausschauen.

  • Steffen Sagasser

    Hallo,
    ich habe gerade eine PC mit Ubuntu-Betiebssystem (Linux-Distrubition) in Betrieb genommen und möchte mit QlandkarteGT Tourenplanen oder auch aufgezeichnete Tracks anschauen. Wenn ich versuche die Velomapkarte veloalps herunterzulade bekomme ich dei Meldung “Beim laden des Archivs ist ein Fehler aufgetreten”. Auf diesem Rechner läuft nur Ubuntu/Linux, kein Wimdows nebenher. Liegt es vielleicht daran?

    Im vorraus vielen Dank für Deine Antwort/Hilfe

    Steffen

    • extremecarver

      Du meinst beim öffnen oder beim versuch die veloalps.exe herunterzuladen? Beim “öffnen” – also besser extrahieren musst du aufpassen dass die exe lzma gepackt sind. Evtl dafür alle .7z oder 7zip lzma/lzma2 Packete die du findest nachinstallieren (früher hieß das bei Ubuntu 7zip-full).

  • monkie

    Hi!
    Erst einmal ein dickes Lob die Karte ist wirklich sehr gelungen!
    Ich habe leider ein Problem beim übertragen der Karten.
    Ich möchte auf meine 16GB (Garmin gpsmap 62s) die mtbmap und die velomap (nur Deutschland, BeNeLux und Österreich) darauf installieren.
    Leider wird die Karte immer überinstaliert und es bleibt nur eine Karte auf der Speicherkarte. Wie bekomme ich beide Karten auf das Navi?

    Besten Dank

    • extremecarver

      geh in einem Dateiexplorer auf die Speicherkarte in den Garmin Ordner. dort liegt eine gmapsupp.img. Die kannst du umbenennen in etwa omtbde.img oder ähnlich (keine Sonderzeichen, keine Leerzeichen, keine Umlaute verwenden – da kann es zu Problemen kommen). Dann nächste Karte senden…

  • pasarm

    Hi,

    How can I remove/disinstall an openmtbmap from BaseCamp?

    Pasquale

  • Robert Nordenhof

    Hello
    I will race the Bike transalp through Germany ,Austria and Italy.There is a map called the Alps.How can i see the area it covers ?
    best regards
    RObert Nordenhof

  • Gerardo4711

    Wie sehe ich bei der openmtbmap_italy das Aktualiesierungsdatum?
    Danke
    Gruß aus dem Remstal
    G.Ritter

    • extremecarver

      Windows – im Instaler – oder im Map Selector (Basecamp/Mapsource). Mac nur im Map Selector in Basecamp – bzw beim installieren via Mapinstall.
      Vor dem Download – benutze den Windows Link und schneide den Dateinnamen ab (also mtbitaly.exe wegnehmen vom Link).

  • Der Wanderer

    Hallo,

    ich habe die Europa Karte mit den Höhenlinien im Basecamp V4.2.5 installiert und finde beide unter der Kartenauswahl. Soweit so gut.
    Wenn ich jetzt einen Track erstelle, fehlen darin aber die Höhenangaben. Auch die Auswahl in Basecamp auf einem Track ‘->erweitert->Höhendaten der Karte für ausgewählten Track verwenden’ kann man zwar aufrufen aber das Ergebnis ist das gleiche.
    Hast du eine Idee woran das liegt?

    • extremecarver

      Das geht prinzipiell nicht für Tracks – nur für Routen (Ausnahme Karten mit DEM – das ist aber noch nicht entschlüsselt sprich die Analusische Karte die es mit DEM gibt, hat das DEM unter sehr sehr fraglicher Lizenz einkopiert – aber sonst geht es bei freien karten einfach nicht). Du kannst aber den Track per Rechtsklick als Route mit “Direktrouting” duplizieren, dann bekommst du ein Höhenprofil.

  • Peter_1_

    Servus Felix,
    Hab was entdeckt, wo ich mir nicht sicher bin, ob da in OSM nicht korrekt
    erfaßt wurde, oder ob man das .TYP File anpassen sollte.
    Als Anlage 2 Screenshots vom Tegernsee, eines mit dem Original .TYP,
    eines modifiziert: Locality 0x0D00 Prio von 4 ==> 2.
    Schönen Abend von Bayern nach Wien,
    Peter

    • extremecarver

      Da ist der Fehler in OSM. Da liegen zwei Polygone aufeinander – daher ist nicht klar welches oben/unten dargestellt werden soll (und layer=? kann man mit Garmin Karten leider nicht vernünftig realisieren). Als Multipolygon könnten es alle Karten korrekt anzeigen!

  • lector

    Nabend,

    hab die Karten mit MapSource auf eine MSD Card (16GB) geschoben wie in der Anleitung.
    Wenn ich diese jedoch in meinen Garmin 810 schiebe, steigt das Gerät bei Karten einlesen aus. Auf der Karte liegt sie im Garminverzeichnis mit gmapbmap.
    Was hab ich falsch gemacht?
    Vielen Dank für die Hilfe!
    Lector

    • extremecarver

      (kann Kommentare leider nicht verschieben – daher anderen gelöscht).
      als gmapbmap??? Mapsource überträgt die Karte als gmapsupp.img – gmapbmap ist die Basiskarte… Überprüf nochmal was da drauf ist.
      Was meinst du mit Gerät steigt aus – es bleibt hängen und bootet nicht hoch?
      Mache bitte einen Sicherheitskopie von der microSD, dann formatiere sie (quickformat sollte ausreichen) und spiel nur die Karte drauf – dann leg sie nochmal ein und schau was passiert. Die meisten Aussetzer passieren wegen kaputter Tracks oder Routen.
      Wenn noch immer Probs, dann probier eine andere microSD (am besten 8GB oder kleiner – teils gibts mit 16GB SDs probs) es könnte auch sein dass deine microSD ein Fake ist bzw kaputt ist. Passiert in letzer Zeit leider öfter…

      • lector

        Vielen Dank für die prompte Hilfe!
        Du hast Recht, die Karte ist als gmapsupp.img kopiert worden.

        Das Gerät bootet und beim Karten laden schaltet es sich dann aus.
        Ohne die Karte bootet das Gerät ganz normal und arbeitet mit der Garmin Karte.
        Die mircoSD war vorher in einem anderen Gerät und funktionierte dort.
        Nun gut, das muss ja nichts bedeuten.

        Werde mir eine neue Karte besorgen und es nochmal versuchen.
        Denkst Du, das der Workflow sprich über MapSource direkt über ein Kartenlesegerät auf die Karte ok ist? Oder sollte ich lieber etwas anderes probieren?

        Vielen Dank!
        Helge

        • extremecarver

          und wenn du die gmapsupp.img löschst (keine andere Änderung vornimmst..) dann startet das GPS?
          Wenn ja – dann versuch mal ob mit einer anderen Karte (anderes Land) das auch passiert. Wenn ja, gehe von kaputter microSD karte aus. Wenn nein, dann probier bitte mal aus, unter welchen Bedingungen es passiert – probier Land komplett, Nur 2-3 Kacheln, etwa halbes land. Dann melde dich bitte nochmal und schreib die Ergebnisse.

          • lector

            Perfekt!
            Hab ich so gemacht.
            Karte gelöscht – Gerät bootet.
            Nur Ruhrgebiet – Gerät bootet und arbeitet.
            Deutschland und angrenzende Länder – Gerät bootet und arbeitet.
            ??? Alles mit der gleichen mirco SD.

            Was zum Henker war denn nun nicht i.O.?
            Ich hatte gestern die Karte intern auch immer mit “Deutschland und angrenzende Länder” gespeichert, hab ich heute geändert, hat sich der 810 am “ä” gerieben?

            Vielen Dank für den Support!!!

  • Peter_1_

    .TYP Datei modifizieren:
    Ich habe es versucht … und es funktioniert wie erwartet.
    Erste Versuche hab ich mit maptk gemacht, dann bin ich auf TypWiz3 umgestiegen, ist viel komfortabler, hat aber teilweise Probleme beim Einlesen der von maptk erstellten POI’s.
    Es sollte aber bedacht werden, daß die von Felix bereitgestellten .TYP Files sich evtl. ändern können, das eigene .TYP File muß dann nachgebessert werden, wie oft das passiert ??? Informationen dazu ???
    Muß jeder selbst entscheiden, welchen Aufwand das persönliche Layout wert ist :-)
    Mein Ziel war es hauptsächlich, die Wege-Darstellung nach meinem Geschmack zu vereinfachen, ich will mir nicht so viele Farben bzw. Muster merken.
    Beispiel hier: Peters Kurz-Legende

    Hat noch jemand Erfahrungen ? Tipps ?

    Peter

    • extremecarver

      jip typwiz3 macht leider probs. Hab versucht das mit dem Autor zu analysieren, aber irgendwie hat er auf seinem Rechner die Probleme nicht. Daher derzeit leider nicht kompatibel…
      typwiz3 kann ein paar Sachen die maptk kann nicht, bzw umgekehrt. So wirklich besser sehe ich es noch nicht an.

      Große Änderungen sind selten, recht oft kommt aber hier und da eine Kleinigkeit dazu. Sprich es wird nicht gleich inkompatibel, aber gut möglich dass halt was fehlt, oder auf einmal ein riesiger POI wo erscheint, der mit meinen .typ-files deutlich kleiner wäre….

      Je nachdem was du veränderst, kannst du ja einfach Polygon/POI text alle paar Monate komplett überkopieren, oder versuchen es dir lokal via GIT bzw Subversion als Diff File nur die Änderungen zu speichern, und die über neue Sachen drüberbügeln.

  • henny

    Hello Felix, in my area (Altea, Spain) I have made a lot of corrections and additions. These are included in the map of Spain very well, but “barrier=gate” I don´t see in the map. In fact it is a road which apparently is “captured” by somebody, and has been converted to a private area, and it is “impossible” to pass around. I have marked it with the tag “barrier=gate”, but maybe it is better to remove the road totally ?
    Henny.

  • Arathosmtb

    Hallo,
    erst mal danke für die schönen Karten, ich benutze openmtbmap und velomap. Seither trage ich auch meinen Teil zum OSM-Projekt bei, in meiner Gegend gibt es noch viele weisse Flecken, kleinere Strassen, aber vor allem auch Wege und Pfade.
    Bei velomap-France habe ich allerdings gerade das Problem, dass die aktuelle Karte nicht von BaseCamp akzeptiert wird. BC sagt mir, ich solle die Karte neu installieren, was aber nichts bringt. Dies betrifft den Download von heute (18.8.13). Die letzte Version, die ich am 22.7.13 heruntergeladen habe, funktioniert dagegen einwandfrei.
    Ist das Problem auch bei anderen schon aufgetreten oder bekannt?

  • dhj

    Hallo, ich hoffe ich habe die Antwort nicht irgendwo übersehen. Wie kann man aus einem Track ein Overlay generieren, den ich auf mei etrex senden kann?

    Gruß und Danke für die tolle Arbeit.

    Dietrich

  • mime

    Du hast natürlich recht, ab und zu mal in die Tutorials schauen, dann klappt’s auch mit den Karten laden.
    Danke für die schnelle Info.

  • mime

    Hallo,
    ich habe ein Problem. Ich habe mit heute die mtbalps.exe heruntergeladen und auf dem PC (mapsource 6.16.3) installiert, funktioniert. Dann meine Route geplant und zum Dacota20 geschickt. Das hat funktioniert aber leider sehe ich zwar die Route und die Höhenlinien aber leider keine Karte. Mit der mtbalps.exe vom 26.12.2012 hats funktioniert.
    Ich wäre für eine schnelle Antwort dankbar, da ich am Mittwoch starten will.

  • jubaer59

    Kann man Routen, welche man erwandert oder befahren hat auf seiner Homepage mit einem Kartenausschitt von openbmtmap veröffentlichen oder verletzt man damit Schutzrechte (hab schonmal 1500€ bezahlt bei offentlichen Kartenausschnitten)

  • ArBo

    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit die Längen und Höhenangaben im metrischen System anzuzeigen (also nicht in ft&mi sondern in k und km)?

    Herzlichen Dank soweit
    ArBo

  • alessandro.sitta

    Hallo, is it possible use India maps with himalaya contourlines ? How is possible ?

    • extremecarver

      yes (but you loose the overview map) – by using create_mapsource_installationfiles_with_mkgmap.bat after adding all 7*.img files from the contourlines into the India map folder. Then you can see them in Basecamp/Mapsource.
      But why himalaya contourlines instead of the india contourlines??? The quality is identical of the contourlines.

  • Peter_1_

    Bin begeistert von der Europakarte!
    Aber 2 Kleinigkeiten sind mir bis jetzt aufgefallen:

    – es wird öfters der Text “Bridge G1 Pth” oder ähnlich angezeigt,
    das macht m.E. keinen Sinn.
    Ist da was falsch getaggt (OSM) oder falsch gerendert (style ???)

    – Manche Gipfel werden nur bei ganz bestimmten Maßstäben angezeigt,
    m.E. ohne Logik dahinter, da nicht kontinuierlich.

    lg Peter

    • extremecarver

      1. Siehe mal im Installationsordner das Readme an – G1 Pth gleich Tracktype=grad2 und highway=path in OSM Daten.

      2. am GPS oder in Basecamp? Welche Gipfel (wo?).

      • Peter_1_

        zu 2.
        Tritt nicht auf dem 60CSx auf, nur in Basecamp, und auch da nur, wenn im .TYP bei einem POI ein Text ungleich “Standard” bzw. “Große Schrift” definiert wird, ist also offensichtlich ein Basecamp-Problem.
        Tritt ohne erkennbare Logik bei einigen Maßstäben auf.

        zu 1.
        Tritt nur in OpenMTBmap auf, nicht in der OpenVeloMap.
        Bei geändertem .TYP sieht man, daß offensichtlich bei “Bridge” ein “residential” gerendert wird.
        Siehe Screenshots:
        https://www.dropbox.com/sh/e3q7w17gipzw8ih/DOKVrj_SOV#/
        Selbes Problem auch bei “Drain”, “Ditch”, “Canal” und evtl. weiteren.

        lg Peter

        • extremecarver

          2. welchen Gipfel betrifft es denn – dass ich es mal überprüfen kann?
          1. ups – editiert. Hab die Screenshots zuerst nur halb gesehen – muss mal überprüfen warum da Labels angezeigt werden. Da sollte natürlich das Label nur beim mouseover/hoover erscheinen – aber sonst nicht dargestellt werden.

          • Peter_1_

            zu 1:
            Hab nochmal ein paar screenshots erstellt:
            https://www.dropbox.com/sh/94s9jtv2s604b28/6S3gllHmey
            Hinweis: nicht nur “Bridge”, auch Drain, Ditch, Canal, evtl. auch andere.

            zu 2:
            Beliebige Gipfel bzw. Ortsnamen, Städtenamen, …,
            bei denen im .TYP bei erweiterter Bezeichnung bei der Fontgröße
            NICHT “Standard” bzw. “Große Schrift” angegeben wird.
            Als Beispiel nimm “Glonn” in Bayern.
            Das ist eine “Small City 0800″ und hat “normal text”,
            damit erscheint die in Basecamp nur bei 100m, 700m, 1km, 1.5km, 2km.
            Wenn man “normal text” auf “großen text” bzw. “standard text”
            ändert, ist alles OK.

            lg Peter

  • Pieter Vandamme

    Hi

    I have a problem installing the downloaded maps into basecamp (mac). Every time I open the downloaded file to with unarchiver, there’s a pop-up telling me the following: “the archive file is incomplete”. This is not only with one map I download, but with all maps I have tried so far.

    Regards,
    Pieter

    • Pieter Vandamme

      Hi again

      I was able to solve the problem myself. I had to download the maps again. Apparently something went wrong downloading yesterday. But today, it works fine. I even transferred the maps to my Garmin 60CSX without any problems.
      So, I’m happy to say I’m ready to ride! Thanks!

      Pieter

  • Ethera

    Hallo,
    ich habe die Europakarten velomap und openmtbmap mit Höhenlinien vom 08.02.2013 installiert auf dem PC. Bei der openmtbmap lässt sich das Kartenlayout nicht auf “Mapsource” umstellen, es wird stattdessen ein Gerätestyle installiert. Andere Darstellungen z.B. wide, thin etc. lassen sich installieren und funktionieren. Keine Probleme damit habe ich bei der velomap .
    Danke.

    • extremecarver

      Das war ein Bug für ein paar Tage. Ich hab deswegen vor 2 Tagen die Openmtbmap Europe nochmal geupdated. Du könntest aber eine beliebige Openmtbmap neu Downloaden (etwa legend) – und i.e. tradle.typ nehmen, tradeu.typ damit überschreiben, und dann mit Mapset Toolkit den Europakarten Eintrag öfnnen und mit O.k. wieder schließen, und dabei den Korrekturvorschlag akzeptieren – ansonsten müsstest du installer wie Kartendaten neu runterladen.

  • willems

    Hallo,
    ich habe mehrere Fragen,
    gibt es eine Einstellung wo die Städtenamen sichtbar werden?
    Ich habe eine Route von einem Freund in Spanien er ist dort schon mit dem Auto gefahren in OpMa sind noch nicht einmal wege zu sehen?
    Auf den Karten sind, wenn man anklickt, Trk zu sehen, die man jedoch nicht informativ erhält, sind diese entfernbar?

    • extremecarver

      1. Leider nein. Du solltest aber Alle POI auf Max Anzeige stellen, und auch den Begrenzungsfilter ausschalten.
      2. Spanien ist leider einfach teils auf Openstreetmap noch nicht sehr gut gemapped. Liegt sicherlich auch an der “Topohispania”, einer für privatgebrauch kostenfreien Karte für Garmin GPS die auf amtlichen Rasterkarten basiert.
      3. Trk ist die Kurzform für highway=track – was meinst du mit entfernbar?

  • HagenPohl

    Hallo,
    ich habe mir die mtbbayern.gmap geladen (zunächst nur diese) und kann diese nicht in BseCamp (MAC-Nutzer) laden. Auf meinem GPSmap 60CSx war das kein Problem, da funktioniert die Karte.
    Was kann ich tun?
    Hagen

  • maxrwei

    Hi,
    ich habe mir zum baldigen Urlaub die Karte “Israel and Palestine” heruntergeladen. Karte ist geografisch ok, aber Ortsnamen sind unlesbar merkwürdig übersetzt. z.B. Haifa = Khyph Einzig Jerusalem ist lesbar angezeigt. Wie kann ich das ändern?
    Danke für eine Antwort.
    Max

  • Jochen Czischke

    Hallo.
    Ich habe die mtbeurope und europe_contours installiert, es sind auch die 6er und 7er Dateien im Ordner vorhanden, nur mein MapSource 6.15.11 zeigt zwar die Europakarte aber keine Höhenlinien an. Eine Idee?
    Jochen

  • Rainer Sokoll

    Hallo,

    wenn die Karte für Belgien aktiv ist, erhalte ich keine Informationen (Karte) mehr über Deutschland (Garmin Topo light NRW). Laut Gerät sind alle Karten (auch Europa) aktiv.

    Vielen Dank!

Leave a Reply