Sprache

Login to Openmtbmap

email feed

Openmtbmap Karten am PC installieren

Um die Karten unter Windows zu installieren, einfach die heruntergeladene .exe installieren

Linux/Mac OSx können die .exe einfach mit 7-zip oder Unarchiver entpacken

Es gibt ein Tutorial wie Mac OSx user die Karten konvertieren können hier: Convert-maps-for-mac-os-x-roadtrip/

And here for Linux sowie MacOSx ein Tutorial zum benutzen der Karten mit Qlandkarte GT hier: todo

 

Nach doppelklicken des Installers, prüft dieser ob beim Download keine Fehler passiert sind (je nach Kartengröße kann das ein bisserl dauern) – dann kommt das erste Fenster zur Begrüßung. Mit klicken auf "Next" – also weiter zum zweiten Screen gehen.


Start

 

 

 

Auf dem zweiten Screen stehen die Lizenzbedingungen // Copyrights. Diese bitte durchlesen, dann die Checkbox aktivieren wenn einverstanden, und mit Klick auf "Next" weiter gehen.

License


Der dritte Screen ist optional. Er kommt bei allen Karten wo Höhenkonturlinien vorhanden sind. Hier gibt es zwei Checkboxen die man aktivieren kann (die erste ist nicht deaktivierbar).

Die zweite Checkbox "Integrate Contourlines for Land" klickt man an, wenn man Höhenkonturlinien in der Karte sehen möchte. In sehr flachen Gegenden kann es sein, dass die Höhenkonturlinien störend sind, daher kann man diese bei der Installation auch nicht aktivieren.

Die dritte Checkbox installiert, wenn aktiviert eine separate transparente Höhenkonturlinienkarte. So kann man separat Höhenkonturlinien ans GPS senden.

 

select contourlines options

 

 

 

Nun kommt der vierte Screen – und der stellt manchmal Beginner vor die Frage was sie denn nun anklicken sollen. Da die Karten Vektorkarten sind, ist das Layout leicht änderbar. Daher kann hier eins aus 6 verschiedenen Layouts gewählt werden:

  • Das erste Layout – was bei Erstinstallation per default aktiviert ist – nennt sich Mapsource/Qlandkarte_Gt oder Desktop Layout. Es ist nicht für die Benutzung am GPS geeignet – da der Kontrast zu niedrig ist (bei Sonne erkennt man nichts). Niedriger Kontrast ist aber auf großen Bildschirmen (so ab 800×600 Pixel) am angenehmsten. Daher ist dieses Layout optimal um Touren (also Routen oder Tracks) am PC zu planen.

Daneben existieren 4 Layouts für die Benutzung auf Garmin GPS Devices. Diese richten sich nach Einsatzzweck bzw benutzem GPS.

  • Classic layout – Dies ist das Standardlayout für die Benutzung am GPS. Es ist optimiert für etrex Geräte (etwa etrex Vista HCx oder etrex 30) bzw edge 705 und andere Garmin GPS OHNE Touchscreen. Es funktioniert aber auch am Dakota recht gut.
  • Thin layout - Dieses Layout ist optimiert für Garmin GPS ohne Touchscreen mit geringer Pixeldichte – wie etwa die Gpsmaps Serie (etwa 60CSx oder 62er).
  • Wide layout –  Dieses Layout ist kompromisslos für Erkennung von Wegen und Straßen auf Touchscreen GPSr wie Oregon, Montana oder Colorado optimiert. Es hat den höchsten Kontrast (Wald wird etwa nur ganz leicht dargestellt, da hier das erkennen des Displays am schwersten ist bei biken). Daher sind Straßen und Wege auch sehr dick eingezeichnet.
  • Hiking layout – Dieses Layout zum wandern basiert auf dem Classic Layout – lässt jedoch alle besonderen Informationen zum Fahrradfahren oder Mtbiken weg. Es ist zum wandern daher optimal und die Karte wirkt nicht überladen.
  • Easy layout – Dieses Layout ist für all jene Mtbiker/Farradfahrer denen die drei ersten Layouts zu kompliziert oder überladen sind, und andererseits beim "Hiking" Layout die Fahrrad und MTB-Routen fehlen. Stellt einige, aber nur wenige spezielle Fahrradinformationen dar. Ist sehr simpel gehalten.

Man kann das Layout im Nachhinein sehr einfach ändern. Dazu existiert im Installationsordner der Installer "change_openmtbmap_layout_for_Country.exe" — dieser ist natürlich auch im Startmenü verlinkt. So kann man zum planen das Mapsource/Qlandkarte_GT Layout verwenden, und vor dem senden der Karten auf eines der 5 GPS Layouts wechseln. Also ein Layout auswählen, und mit "Next" zum nächsten Screen weitergehen.

Choose map Layout

 

Auf dem fünften Screen kann der Installationsort ausgewählt werden. Hier kann man einen anderen Ort auswählen – aber Achtung. Einmal dort installiert, darf man den Ort nicht ohne Update oder Deinstallation ändern. Löscht oder verschiebt man im Nachhinein einfach den Ordner, so startet Mapsource  nicht mehr, bzw ist die Karte in Basecamp dann einfach verschwunden. Mit Klick auf "Next" bestätigen.

Choose installation folder

 

Das wars, nun bestätigen mit Klick auf "Install" und die Karte wird installiert. Danach ist sie in Mapsource wie auch Basecamp auswählbar. Wer die Karten direkt ans GPS senden will ohne Mapsource/Basecamp), findet nach der Installation einen Link im Startmenü zum erstellen eines gmapsupp.img (dem Kartenformat das die Garmin GPS Devices benötigen).

Finish

 

 

Höhenkonturlinien hinzufügen – für Karten mit Höhenkonturlinien als separatem Download

Einige Karten, u.a. die Kontinentkarten oder Karten wo die Höhenkonturlinien deutlich größer sind wie die restlichen Kartendaten, haben die Höhenkonturlinien zwar integriert, man muss sie jedoch einmal downloaden und in das Karteninstallationverzeichnis entpacken. Bei einem Kartenupdate braucht man das nicht zu wiederholen (außer man wählt einen anderen Installationsordner).

Es müssen – genauso wie im Screenshot unter diesem Text, 6*.img 7*.img und mapset* Dateien alle in dem Karteninstallationsordner ohne Unterverzeichnisse vorhanden sein. Dazu muss man die heruntergeladenen Höhenlinien in den Karteninstallationsordner kopieren, und mit "hier entpacken" extrahieren. Dann sind die 7*.img Dateien vorhanden.

 

 

 

Karten in Garmin Mapsource/Basecamp auswählen:

Wenn mindestens 2 Karten installiert sind, kann man über das Dropout Menü ganz einfach verschiedene Karten auswählen zum anschauen.

So schaut das aus in Mapsource 6.16.3

Select map

und so in Basecamp 3.3.1:

Select map

 

Layout der Openmtbmaps nach Installation ändern:

 

Einfach "change_layout_openmtbmap_country.exe" ausführen. Dies befindet sich im Karteninstallationsordner, bzw ist natürlich auch im Startmenü verlinkt. Aufrufen und mit Next bestätigen.

Select map

 

Dann beim zweiten Screen ein anderes Layout auswählen, und auf Install klicken. Danach ist das Layout geändert. (Garmin Mapsource bzw Garmin Basecamp müssen dazu geschlossen sein).

Eine detaillierte Anleitung zu den Layouts gibt es weiter oben in der Installationsanleitung.

Select layout

 

 

 

Installationsordner der Openmtbmaps aendern:

Entweder die Karten deinstallieren und neu installieren, oder einfach nur Neu installieren – Achtung werden die Karten einfach nur so verschoben, dann verschwinden sie in Basecamp, und Mapsource startet nicht mehr.

 

Updaten der Openmtbmaps:

Einfach die neuen Karten per .exe installieren. Per Default wird das vorherige Typfile erkannt, sowie der vorherige Installationsordner ausgewaehlt.

 

 

Moegliche Probleme unter Vista oder 7:

Es kann evtl beim benutzen vom Windows Defender Probleme geben, diesen also eventuell ausschalten fuer die Zeit der Installation, Genauso muss evtl die UAC komplett deaktiviert werden fuer die Dauer der Installation. Nachdem ueberpruefen dass alles korrekt installiert wurde (Karte taucht im Auswahlmenue in Mapsource auf), diese wieder einschalten.

 

Probleme: Mapsource startet nicht nacht Karteninstallation.

Dies passiert normalerweise wenn man einen Karteninstallationsordner löscht oder verschiebt. Man kann Fehler auch mit Mapset Toolkit ( http://cypherman1.googlepages.com/home ) korrigieren oder die Karten auch hiermit installierenan.

 

Alle meine anderen Karten auf dem Garmin GPS Device sind verschwunden:

Achtung beim senden von Kartendaten mit Garmin Mapsource werden alle Karten die sich auf dem PNA befinden ueberschrieben (dies betrifft nicht vorinstallierte Karten wie die Basemap oder Europakarten des Oregon/Colorado). Wenn man die alten Karten nicht verlieren moechte, dann ein Backup von gmapsupp.img machen. Mit gmaptool http://gmaptool.eu/en/content/gmaptool kann man mehrere gmapsupp.img. zu einer neuen gmapsupp.img verbinden, und diese wieder aufs GPS spielen.

 

Karteninstallation am Garmin GPS ohne Garmin Mapsource:

Einfach "create_gmapsupp.img_(with_mkgmap).bat" ausfuehren, und die neu erstellte gmapsupp.img in den Ordner /garmin am GPS legen (interner Speicher, bzw Speicherkarte). Das ist natürlich auch im Startmenü verlinkt. Erfordert eine Installation von Java 1.7 sowie das herunterladen von mkgmap.jar samt platzieren im Installationsordner.

 

 

15 comments to Openmtbmap Karten am PC installieren

Leave a Reply