>

FAQ

I want to participate in Openstreetmap, and especially tag ways suitable for Mountainbiking

See https://openmtbmap.org/tutorials/participate/

 

I have an Openmtbmap Premium Membership - can I also download Velomap Premium Maps?

Yes of course. But though I run both websites - they have a different database. So please download all Premium Velomaps from here (as your login will not work on velomap.org):

Windows/Linux : https://openmtbmap.org/download/velomap/

Mac OSx - just scroll down on the Mac OSx download page.

 

How can I add my data / my streets / my tracks to the openmtbmap?

See https://openmtbmap.org/tutorials/participate/

 

There is a virus in the download X (usually Norton (Symantec) Antivirus):

If Norton Antivirus is installed on your computer, you may get a warning that the "WS.Reputation.1" threat is found after downloading most maps.

Unfortunately, the unsuspecting user has been put on the wrong track: WS.Reputation.1 isn't a virus at all! Symantec (the creator of Norton) uses the following rule: popular programs that are downloaded often are probably safe. Programs where this doesn't apply (and that Symantec doesn't know of) are labeled unsafe automatically; even when it isn't harmful at all.

Please use another virusscanner; there are plenty with a better reputation...

 

Avast Antivirus and others sometimes complain about gmt.exe - gmt.exe or gmaptool is needed in order to have the create* .bat files to run. You could also get if from here: http://gmaptool.eu/en/content/gmaptool

As ist performs many lowlevel operations on the .img mapfiles, many antivirus will consider it a thread.

 

If you are still unsure, please simply unpack any .exe you downloaded from here. All windows installers are nothing more than archived map files, plus the installer which adds some entries to the registry so that Garmin programs find the maps.

 

 

 

When will (my) edits show up in the openmtbmap?

I render the maps about once weekly (usually starting on Thursday evening). The data I use is usually about 24 hours old. So upload your data at the latest on wednesday evening (CET) to have it included in Thursday night updates.

 

Can you offer combined maps, e.g. Italy/Switzerland/Austria/Germany ?

Yes if you donate there is a full map of Europe for download.

 

Country / Area X is not yet offered.

By now I have worldwide maps. Some maps are for people who donate only (North America & full map of Europe).

In Principal - if it is offered by geofabrik ( http://download.geofabrik.de/ ) as extract, I will have a map for it. If not yet - please drop me a comment.

 

How should I update my Maps?

The most secure way is to run a new .exe (and make sure Mapsource/Basecamp are not running)

 

In Mapsource/Basecamp everything is fine, on my GPS I miss contourlines

Please Read https://openmtbmap.org/tutorials/send-maps-to-your-gps/mapsource/

Always select maps by dragging and not by simple click if you integrate contourlines

 

 

Mapsource doesn't start and complains that no maps are installed.

RTFM https://openmtbmap.org/tutorials/install-mapsource/

and https://openmtbmap.org/tutorials/install/ .

 

 

Mapsource doesn't start and complains it has to be reinstalled.

Read through here if you have done everything correctly:

https://openmtbmap.org/tutorials/install-mapsource/

https://openmtbmap.org/tutorials/install/installation-with-mapsettoolkit/

https://openmtbmap.org/tutorials/install/

Usually this should not happen. There are several ways to solve this.

1. click on uninstall.bat ("run as administrator" or it won't work). If it has been the map you just installed and it still not works then another map is responsible but not one you downloaded from openmtbmap.org. To solve it see 2.

2. Install Mapsettoolkit cypherman1.googlepages.com/home and delete any map you suspect maybe breaking Mapsource. To help you finding maps installed incorrectly click on "Check Registry". You can use mapsettolkit to reintall any map that didn't break Mapsource via the "Install" button to the right of "Check Registry".

To install a map that did break Mapsource read on here: https://openmtbmap.org/about/install/installation-with-mapsettoolkit/

 

Note As of Mapsource 6.16.3 stability has improved a lot and 6.16.3 is pretty hard to crash.

ONLY CONTACT ME PERSONALLY BY EMAIL IF: you have checked and found out that it was one of my maps breaking Mapsource. In that case I will need your OS, Mapsource Version, and which map it has been including the date of download. If you didn't read through here and tried mapsettoolkit I will not respond to your mail. .

 

You can also check with this tool: http://www.javawa.nl/gmtk_en.html

it is more complex than Mapset Toolkit though - but also more modern and actually finds more errors without showing unimportant ones.

 

Is there a possibility to send maps faster than with Mapsource?

Well did you read through the tutorial? You can send maps directly to an external card reader, then it will be much faster than to your GPS connected via USB. Once exportet as gmapsupp.img, you can combine several gmapsupp.img with gmaptool. Read gmaptool documentation on how to do that. It's not trivial for beginners....

You can also use the create_gmapsupp_with_mkgmap.bat batchfile (or create_gmapsupp.bat - but there is no address search support if you use it.).

 

 

Autorouting does not work well on my GPS / Different to Mapsource

Have you read through About--> Autorouting? Try setting the same settings (start with Car/Motorcycle and enable/disable "avoid toll roads", and use "faster route"). The main difference is that Mapsource can calculate longer routes without inbetween points and calculates faster. The only unit currently having more or less it's own mind is the Garmin Edge series, which also has no "avoid toll roads" option to set to deactivate routing over non "trekking bike suitable" ways.

etrex x0 is a special case.

 

 

Mapsource or my GPS (PNA) crashes on calculating a route, or does not react anymore

Autorouting is very complex. This is a well known problem for which there is no solution (yet). Both Mapsource and the GPS units are quite limited in calculation power. 

Try to route over shorter distances. The better the OSM Coverage is in your area, the more likely a long route will be calculated. The bicycle mode further makes route calculation over longer distances even worse as it excludes many roads from routing.

Commercial Maps like City Navigator or OSM maps made for car use work better because they use highway=motorway and highway=trunk for long distances and thereby reduce the number of times you have to turn. There is a maximum limit of 100 turns to reach your destination without putting inbetween nodes - but likely with openmtbmap the limit is more 10-40 turns depending on how well the area is mapped.

Note that the GPS may well need 1-2 minutes for longer calculations (and don't trust the progress bar, it's broken on many units, so just because it arrived on the end does not mean that the route cannot be calculated). The openmtbmap is not intended to autoroute you from city to city but autoroute you over nice trails on rather short distances. My goal is that routing works in well mapped areas on air distance of around 40-50km without breaking down.

I will try to further optimize to reach this. Currently if an area is well mapped it is rather 10-30km.

Also note the biggest problem we face. Many roads are not connected in OSM

If a road is not connected the GPS will not route you along. Please correct any unconnected streets you notice. (also connect gondolas or cablecars to streets so they can be used too for routing). .

 

Can you help me with Mapsource, Basecamp, mkgmap, ....

Please have a look into GPS relevant forums. Good forums in english language can be found on www.groundspeak.com or www.gpspassion.com - in German language www.naviboard.de or www.naviuser.at. Also read through wiki.openstreetmap.org/ and the Openstreetmap forum (has Garmin section): forum.openstreetmap.org/index.php

In 90% of all cases your questions will be answered in the tutorials and/or are explained in the help file of Garmin Mapsource. Mapsource is relatively easy to use, but you will need at least several hours or even days to find out the full potential. Use Qlandkarte GT if your a beginner, it's easier.

 

 

I would like to have a look into the style-file for mkgmap - or suggest changes to the openmtbmap

Sorry, the style-file is not online anymore. I don't intend to publish it anymore for the time being.

 

   

 

Some areas/polygons are not rendered, or incorrectly, "ocean overflowing"

a) Sea is partially missing or overflowing: There is somewhere a bit of the coastline / lakeline broken. Note this can either be a fault in the data, or result because the geofabrik extracts are unluckily cutted - so that mkgmap places the sea on the wrong side.

You can make the sea polygon color (currently 0x10f1d) invisible by making it transparent inside the .TYP-file. Then you will have no more sea at all if it bothers you.

b) Instead of an area there is another area rendered. Please use Multipolygons to solve this. There is no way mkgmap can know what is above or below.

Mapnik and Osmarender have different implementation of Multipolygons and also support unofficial tags like layer=value. There is however no possibility to implement something like layer for Garmin maps. If several Polygons overlap, the definitions in the .TYP-file determine which is shown on top of each other. This has to be done for the whole map. I.e. it is hit and miss whether to show water over forest, or forest over water. So depending on the TYP-File some maps for Garmin will show areas in some places and drop others, and the other way around. BTW also maps sold by Garmin heavily (even much worse) suffer from this problem.

 

There are big (square) holes in the map (missing tiles)

This will happen from time to time. Usually there are some big bugs in the map, that will cause mkgmap, the map compiler to break constructing the tile. Usually those places get fixed up soon, so wait for another update to see whether they are fixed. Otherwise try to find the error yourself, I don't have enough time to analyse such errors. Else address yourself to the mkgmap mailinglist with a explicit bug description (try to use the mkgmap splitter with very low --max-nodes value, to find the offending area)

 

I don't like the colors, design, streets are too fat, not well visible on my GPS, etc....

You can change your Typfile using maptk. Basically anything of the layout can be changed without changing the maps. This is rather advanced however, note that I will not help you on that, but the GPS Forums are full of advice on this.

 

Make maps compatible with Basecamp on Mac OSx:

Extract the .exe (lzma packed - use e.g. total unarchiver) and feed the output to gmapibuilder (google it). If you have a windows installation you could alternatively install them regulary, and the use the "garmin map converter" to convert the maps into the .gmap format. The garmin map converter can be downloaded at Garmin. Better use Qlandkarte GT instead though (so you don't even need to convert the maps). I will not offer maps in Mac OSx compatible format due to missing resources and Qlandkarte GT being available for Mac OSx as easiest solution.

 

I have some more questions about the openmtbmap.org not answered on the page or I could not find out googling

Put a comment below. If I feel it's important I will write a new topic or add it to the FAQ.

 

 

 

97 comments to FAQ

  • hardy69

    Hallo Felix,
    bleibe beim Installing-Setup des Downloads der Europakarte hängen, habe einen Screenshot angefertigt.
    Die exe-Datei und die beiden 7Z-Dateien habe ich zuvor erfolgreich gedownloaded.

    Danke für eine Antwort.

    Gruß
    hardy69

  • ronkusner

    Hello, first I want to say much I appreciate your service. I do a lot of mountain hiking, for which the contour lines are the most important map feature to me. Using either a Dakota 20, or an Etex 20, I find that the contour lines only show up well with the “mapsource/…” layout. With all the other layouts (classic, thin, wide, hiking) the contour lines are so faint as to hardly be visible. If you put this info in your directions it may save other mountain hikers the time of experimenting with downloading the various layouts to find the best one to see the contour lines with.

    • extremecarver

      Well – that’s personal preference. If you’re in the mountains with the layout chosen by the Mapsource .typ – it can be too strong.

      If you would like to have the contourlines with Mapsource layout – but e.g. the hike or wide layout – then send then generate a contourlines only gmapsupp while using the mapsource layout – then switch layout and send maps without contourlines.
      Even easier (and again a bit different – but it will use your gps device default layout) you could use the “separate” contourlines installation and transfer that to the device – and then the “main maps” again without contourlines (easiest using Mapsource).

  • budgie

    Hallo zusammen, welche Karte ist am besten für eine Alpenüberquerung durch Deutschland/Österreich/Schweiz/Italien geeignet?
    Danke für die Hilfe!

  • extremecarver

    Du kannst in Basecamp festsetzen – wo die Stauchung 1:1 ist. Normalerweise ist dies in der Kartenmitte- je weiter Süd/Nord du davon weggehst – desto mehr Stauchung. (Grund ist das Caching – daher kann der Faktor nicht geändert werden beim hin und herschieben der Karte)

  • jaj

    Hallo,

    für eine Trekkingreise in Kirgisien habe ich die Karte “Kyrgyzstan” samt Isolinien unter Windows Vista in Mapsource installiert (geht auch in Basecamp) und danach problemlos zu meinem Garmin eTrex Vista HCx transferiert. Es gibt aber ein Problem; Während in Mapsource bzw. Basecamp die geographischen Namen in der kyrillischen Schrift korrekt dargestellt werden (bei einigen Namen gibt es auch lateinische Transkriptionen, glaube ich ASCII), erscheinen die kyrillischen Namen in meinem Gerät als unlesbare Zeichenketten. Leider betrifft das ausgerechnet die Strassennamen, Gipfel/Berge und Flüsse, da sie auschliesslich in der kyrillischen Schrift auftreten…

    (Dasselbe betrifft die Velopmap-Karte.)

    Bitte um Support — Gibt es eine einfache Abhilfe? Auf dem Gerät? Einstellungen für den Transfer?

    (Ich kann auch mit QLandkarte@Ubuntu probieren, falls dies helfen könnte.)

    Mit besten Grüßen,
    jaj

    • extremecarver

      Nein, leider nein. Ich habe alle Karten in Ländern ohne lateinische Schrift auf Unicode geändert. Das geht erst bei neueren GPS korrekt (ab etrex 30, bzw halt AFAIK alle Geräte die mehrere gmapsupp verwalten können). Du könntest das Vista HCx aber glaube ich auf russisch einstellen – dann ist es andersrum. Du kannst alles kyrillische lesen, aber kein Latein. Das sollte ganz gut funktionieren. Weiß nur nicht ob das Vista eine Sprache unterstützt wo kyrillische Schrift Standard ist…
      (früher hatten die Karten automatische Transkription wenn kein name:en oder name:int existiert – aber das ist nicht so wirklich tauglich)

      • jaj

        Hallo,

        danke für die schnelle Antwort. Also denne:

        (1) Die Gesundheit meines eTrex riskierend habe ich aus einer recht obskuren Seite
        http://www.torero2005.narod.ru/ russifizierte Version (3.2R) der letzten Firmware für den eTrex Vista HCx (3.20) heruntergeladen und installiert. Ja, ich habe jetzt auf allen Menüs Russisch, aber auf der openmtbmap Karte leider nur -andere- kryptische Zeichenketten, mit der identischen Anzahl der Zeichen, heh. Erneutes Installieren der openmtbmap-Karte aus mapsource (mit und ohne Einstellung, dass die Karte kyrillische Zeichen hat) hat nicht geholfen. (Update-Seite http://www8.garmin.com/support/download_details.jsp?id=3709 hilft bei “Entrussifizierung” des eTrex.)

        (2) Das Problem ist wahrscheinlich, dass eTrex Vista HCx keine Unicode-Zeichen (vollständig?) bearbeiten kann. Ich habe aus http://gis-lab.info/data/mp/ eine echte russische Karte von Kirgisien geladen (leider ohne Isolinien) und mit der Karte mein eTrex zeigt alle Namen in der kyrillischen schrift ganz, ganz OK, und zwar mit oder ohne “Russifizierung” des Geräts. Ich vermute, dass sie ANSI “Kyrillic”, bzw. Windows-1251 verwenden und nicht UTF-8 bzw. UTF-16.

        (3) Alternativ, die generische OSM Karte aus http://garmin.openstreetmap.nl/ zeigt alle geographischen Namen in der lateinischen Transkription. Die Karte ist aber nicht ganz so praktisch und wieder ohne Isolinien…

        (4) Ich habe mich für openmtbmap (nota bene “premium”!) entschieden, weil ich in relativ wilde Berge gehe (Tien-Shan) und Isolinien integriert mit möglichst neuestem Kartenmaterial bräuchte — und gleichzeitig noch die Möglichkeit von der Navigation wollte, da ich nach dem Trek ein paar Tage mit dem Auto (teilweise offroad aber auch teilweise Strassen und Städte, wie Bishkek-Dschungel). Tja, und jetzt alle geographischen Namen nicht lesbar auf älteren Geräten.

        (5) Deswegen eine Frage und Bitte — ginge es vielleicht eine Karte von Kirgisien mit der lateinischen Transkription (ASCII…) oder mit Windows-1251 für einen älteren eTrex ausnahmsweise zu erstellen? Ist es vielleicht möglich bei der Erstellung der Karten eine Tabelle UTF-Kyrillisch->Windows-1251 oder ähnliche Prozedur zu verwenden? Alternativ, wie heirate ich Material z.B. aus gis-lab (sie haben dort auch *.mp-Kartenformate) mit Deinen Isolinien?

        Mit besten Grüßen,
        JAJ

        • jaj

          PS. Sorry, gelogen, nach der “Entrussifizierung” des Geräts sind “echt russische” gis-lab-Karten (vermutlich Windows-1251) auch nicht im eTrex lesbar. jaj

          • extremecarver

            Okay – das alte etrex kann nur die ANSI Formate – das weiß ich auch. Ich hätte gedacht es wählt dann halt nach Umstellung auf russisch, die russische Info aus. Würde ich die Karten in anderer kyrillischer Codepage erstellen, dann wären halt die Lateinischen Buchstaben nicht mehr lesbar. Ich dachte so gehts auch wenn das Gerät selber auf russisch umgestellt wird. Scheinbar wird bei Unicode aber nur CP-1252 eingelesen – egal welche Menüsprache man auswählt…

            Du kannst die Höhenlinien schon separat senden (entweder mit Mapsource einfach alle 6* Kacheln abwählen) – oder gleich beim installieren die “separate contourline map” dazu anklicken. Dann wird die auch installiert und du kannst sie alleine aufs etrex schicken (dann halt mit gmaptool zu einer gmapsupp.img joinen, oder die andere Karte gleichzeitig auswählen).

            Die Karten wieder auf nicht Unicode umstellen, mag ich nicht, und ist auch recht aufwändig. Die meisten User haben inzwischen einfach neuere Geräte mit Unicode Unterstützung (ab etrex 10/20/30 kein Problem). Garmin.openstreetmap.nl lässt glaube ich vor mkgmap noch ein anderes Programm zur Transkribierung laufen, das hat etwas bessere Ergebnisse als mkmap – läuft auf meinem Renderserver aber nicht.

            Was ich nicht weiß – ist ob es möglich ist mit gmaptool einen FAke Header auf CP-XXXX (kyrillisch) zu schreiben, und dann lädt das russifizierte etrex die Karten als russisch (mit komischen Zeichen bei Lateinischen Buchstaben)

            • jaj

              Hallo,

              ich sehe die Chancen stehen schlecht für eine Spezialausgabe “old-eTrex-Kyrgyzstan” … Schade…

              Vielleicht hat die letzte Manipulation (fake header) welche Chancen, da ANSI Kyrillisch, Windows-1251, http://de.wikipedia.org/wiki/Windows-1251, lateinische Zeichen dort hat, wo sie überall gehören (genauso, wie Griechisch 1253). Ich sehe auf meinem Gerät (wieder russifiziert) lateinische Beschreibungen von einigen POIs (gis-lab-info-Karte).

              Frage: Ist die Gesamtasien-Karte transkribiert auf eine einheitliche Schrift, oder hat in jedem Land eigene landestypische Schrift?

              Ich werde probieren Deine Isolinien und die gis-lab-info-Karte (Strassen und POIs sehen gut aus) zu heiraten, mal sehen. Ich werde berichten.

              Sonst meine “alte” eTrex (ist 2008 alt, hem?) dient immer noch ganz vorbildlich und für mich ausreichend… ,^)

              Best regards, jaj

              • jaj

                Hallo,

                (1) Heiraten von Deinen Isolinien (z.B. ganz Asien) und generischen OSM Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ funktioniert, ich habe das mit QLandkarte@Ubuntu gemacht.

                (2) Genauso OK die russische Kirgisien-Karte aus http://gis-lab.info/data/mp/ mit Deinen Isolinien für Kirgisien alleine; dafür muss aber die eTrex-Firmware “russifiziert” werden.

                (3) Ich glaube nach der “Russifizierung” von eTrex Vista HCx mit dem Update von http://www.torero2005.narod.ru/ wird scheinbar einfach Windows-1251 für alle Sprachen und Zeichen auf der Karte verwendet: Ich bekomme auf dem Gerät anstatt äöü kyrillische Buchstaben bei deutschen topographischen Namen, sonst alle “normale” ASCII-Zeichen, z.B. in POIs OK.

                Vorschlag: Es wäre vorteilhaft, eine Rückwärtskompatibilität von Deinen Karten für ältere Geräte irgendwie zu gewährleisten… ,^)

                Mit besten Grüßen,
                jaj

                • extremecarver

                  Ich werde schauen ob ich noch die Transkribierung trotz Unicode zusätzlich hinbekommen. Das bedeutet dann halt aber noch immer Name Latein (??*** unlesbar kyrillisch).
                  Der Großteil der User hat inzwischen einfach Unicode fähige Garmin GPS – und der Vorteil ist halt schon sehr groß wenn man beides hat. Nur Latein ist oft sinnlos – nur anderes Skript und 80-90% könnens nicht lesen…

  • Wolfram62

    Hallo,
    vielen Dank für die tolle Arbeit von euch.
    jetzt habe ich aber auch ein Problem.
    Gibt es hier im Forum eine Anleitung wie ich die Europakarte komplett auf einen Garmin 810 installieren kann.
    Ich habe die Karte und die Höhenlinen auf meinen PC heruntergeladen und auf meinem Rechner die Image Dateien mit der Nr. 65500000 – 75500197 istalliert
    Ich was mir hier fehlt wäre die mapsource Datei diese finde ich nirgends.
    Vielleicht kann mir jemand freundlicher Weise weiterhelfen, danke.

  • Klaus Wilhelm

    Hallo,

    in Mapsource werde die Höhenlinien der “integrierten” Europakarte nicht dargestellt. Die kann ich nur sehen wenn ich openmtbmap srtm eur 11.10.2012 auswähle.
    Also beides zusammen geht nicht.

    Grüße Klaus

    • Klaus Wilhelm

      Hab gerade Karten auf mein E-Trex geladen…und siehe da die Höhenlinien sind mit drauf.
      Garmin ist eine Welt für sich. Meine ist es nicht.

      Grüße Klaus

      • extremecarver

        Siehe bitte überall in den Anleitungen bzw im Installer. Die Höhenlinien werden in Mapsource nicht/bzw nur selten angezeigt. Mit Basecamp oder am GPS Gerät ist das kein Problem…
        Versenden lassen sich die Höhenlinien mit Mapsource aber problemlos.

  • etmytrid

    I have installed the map of Europe. Is there a way of knowing what regions the various map files correspond to?

    • extremecarver

      Well you mean the single .img files. Not really without a program like Mapsource or Qlandkarte GT where you can select the .img files to show the name….

      In principle anyhow it makes only sense to send it using Mapsource/Basecamp/Qlandkarte GT so no need to know which .img file covers which region…

  • hans-wynand

    Hallo,

    mein Gerät: Garmin GPSmap 60CSx
    mein PC: Windows 7

    Bezüglich Höhenlinien bekomme ich für die Deutschlandkarte in BaseCamp die Höhenlinien perfekt angezeigt, in MapSource sehe ich nur die Zahlen der Höhenlinie, aber nicht die Linie selbst. Auf dem GPS zeigt das Display ebenfalls nur die Zahlen der Höhenlinie an, nicht aber die Linie selbst.
    Habe im Tutorial nachgelesen und die Karte aus MapSource wie beschrieben auf eine Mini-SD-Karte geschickt.

    Was kann der Grund sein, dass ich die Linien nicht angezeigt bekomme?

    Gruß,
    Hans-Wynand

    • extremecarver

      Mapsource ist normal. Aber am GPS Gerät sollten sie schon angezeigt werden – wie hast du die Karten übertragen? Hast du evtl statt mit gehaltener Maustaste die Kacheln “ziehend”, einzeln die Kacheln angeklickt zum übertragen?

      Sind links in der Liste der Kacheln beim übertragen die Höhenlinienkacheln wirklich drauf (4 Kacheln mit 7….. .img Nummer am Ende der Kachelliste wärens für ganz Deutschland)..

      Welches Layout? Beim 60CSx am besten classic oder thin – bzw hiking. Das Desktoplayout lässt die Höhenlinien evtl sehr kontrastarm oder reich ausschauen.

  • Steffen Sagasser

    Hallo,
    ich habe gerade eine PC mit Ubuntu-Betiebssystem (Linux-Distrubition) in Betrieb genommen und möchte mit QlandkarteGT Tourenplanen oder auch aufgezeichnete Tracks anschauen. Wenn ich versuche die Velomapkarte veloalps herunterzulade bekomme ich dei Meldung “Beim laden des Archivs ist ein Fehler aufgetreten”. Auf diesem Rechner läuft nur Ubuntu/Linux, kein Wimdows nebenher. Liegt es vielleicht daran?

    Im vorraus vielen Dank für Deine Antwort/Hilfe

    Steffen

    • extremecarver

      Du meinst beim öffnen oder beim versuch die veloalps.exe herunterzuladen? Beim “öffnen” – also besser extrahieren musst du aufpassen dass die exe lzma gepackt sind. Evtl dafür alle .7z oder 7zip lzma/lzma2 Packete die du findest nachinstallieren (früher hieß das bei Ubuntu 7zip-full).

  • monkie

    Hi!
    Erst einmal ein dickes Lob die Karte ist wirklich sehr gelungen!
    Ich habe leider ein Problem beim übertragen der Karten.
    Ich möchte auf meine 16GB (Garmin gpsmap 62s) die mtbmap und die velomap (nur Deutschland, BeNeLux und Österreich) darauf installieren.
    Leider wird die Karte immer überinstaliert und es bleibt nur eine Karte auf der Speicherkarte. Wie bekomme ich beide Karten auf das Navi?

    Besten Dank

    • extremecarver

      geh in einem Dateiexplorer auf die Speicherkarte in den Garmin Ordner. dort liegt eine gmapsupp.img. Die kannst du umbenennen in etwa omtbde.img oder ähnlich (keine Sonderzeichen, keine Leerzeichen, keine Umlaute verwenden – da kann es zu Problemen kommen). Dann nächste Karte senden…

  • pasarm

    Hi,

    How can I remove/disinstall an openmtbmap from BaseCamp?

    Pasquale

  • Robert Nordenhof

    Hello
    I will race the Bike transalp through Germany ,Austria and Italy.There is a map called the Alps.How can i see the area it covers ?
    best regards
    RObert Nordenhof

  • Gerardo4711

    Wie sehe ich bei der openmtbmap_italy das Aktualiesierungsdatum?
    Danke
    Gruß aus dem Remstal
    G.Ritter

    • extremecarver

      Windows – im Instaler – oder im Map Selector (Basecamp/Mapsource). Mac nur im Map Selector in Basecamp – bzw beim installieren via Mapinstall.
      Vor dem Download – benutze den Windows Link und schneide den Dateinnamen ab (also mtbitaly.exe wegnehmen vom Link).

Leave a Reply