Karten senden mit Basecamp (Mapinstall) oder Mapsource

Basics - Wie man Karten auf sein Garmin GPS Device bekommt

Zuerst einmal müssen die Karten auf eurem PC oder Mac installiert werden - siehe dazu die vorherigen Tutorials - und dazu Garmin Basecamp installieren. Ist das geschehen könnt ihr die Karten an euer Garmin GPS Gerät senden.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten - die einfachste für die meisten ist die Karten aus Basecamp heraus mit Garmin Mapinstall an das Gerät - bzw besser an die microSD die ihr in eurem Gerät benutzt zu senden. Windows Nutzer können auch Mapsource verwenden - dies hat den Vorteil dass die Selektion der Kacheln - also dem Auschnitt der Karte den ihr an euer Gerät senden möchtet - per Vollbild auswählbar ist. Mit Mapinstall ist das Auswahlfenster etwas kleiner - was aber auch kein Problem ist. (für Mapsource Karten senden Tutorial einfach runterscrollen)

Eine weitere Möglichkeit ist die Karten in Qlandkarte GT zu laden - und von dort zu senden. Dies ist für Linux User am komfortabelsten (siehe dazu eigenes Tutorial)

Die dritte Möglichkeit wäre die gmapsupp.img mit mkgmap zu erstellen - dies sollte erfahrenen Usern vorbehalten bleiben (bzw Windows Nutzer können die create_gmapsupp_wih_mkgmap.bat dafür verwenden) - auch hierfür eigenes Tutorial.

 

Generell ist es am schnellsten - die microSD Speicherkarte - welche ihr in eurem Garmin GPS verwendet in einen Kartenleser zu stecken - und dann die Karten zu senden. Dies daher - da die USB Übertragungsraten der Garmin GPS Geräte relativ langsam sind. Karten müssen immer zuerst am PC/Mac/Desktop installiert werden - erst dann kann mans sie ans Gerät senden!

Achtung - maximal können je nach GPS Geräte etwa 2000 oder 4000 Kartenkacheln übertragen werden - sendet man mehr werden ziemlich wahllos weitere Kacheln/Karten einfach nicht mehr erkannt/eingelesen. Daher am besten nur so viele Karten übertragen wie man in naher Zukunft braucht.

 

 

Unterschiede zwischen GPS alter und neuer Generation:

GPS Geräte der neuen Generation (Oregon, Dakota, Colorado, etrex 20/30, GPSMaps 62/64 series, edge 800/1000 ...) - Geräte vorgestellt ab etwa 2010.

Hier kann man soviele Kartensätze ans GPS schicken wie man will (okay es gibt ein Limit das maximal 2025 bis 4096 Kacheln drauf sein dürfen, sonst werden einfach einige nicht eingelesen) - solange man die GMAPSUPP.IMG im Ordner /garmin umbenennt. Sprich etwa einfach aus GMAPSUPP.img openmtbmap_at.IMG machen, und weitere Karte ans GPS schicken. Bitte keine Leerzeichen oder Sonderzeichen oder Umlaute beim umbenennen verwenden. (.IMG kann auch in Kleinbuchstaben als .img geschrieben sein).

Jede *.IMG Karte ist separat aktivierbar/deaktivierbar am GPS. Weill man also die Höhenlinien separat am GPS ein-/ausschalten können, wählt man bei der Installation am besten die separate Höhenlinienkarte aus, und schickt diese als eigenes gmapsupp.img ans GPS, und benennt sie danach um - etwa in openmtbmap_at_srtmonly.img

 

GPS Devices alte Generation (Vista, Legend, 60 CSx, edge 705...) - oder Geräte die bis etwa 2011 verkauft wurden.

Auf diesen GPS Geräten wird nur eine einzige Kartendatei - nämlich /garmin/GMAPSUPP.IMG eingelesen.

Daher muss man alle Karten die man ans GPS senden will auf einmal senden, da vorher gesendete Karten überschrieben werden. Will man die Höhenlinien separat aktivieren/deaktivieren am GPS, dann sollte man die Karte ohne Höhenlinien installieren (bzw alle Kartenkacheln wo in der Klammer die Zalh mit 7 beginnt aus der Selektion löschen) und die bei der Installation aktivierte separate Höhenlinienkarte auswählen. Dann sind im Kartenselektionsmenü anstelle einer Karte zwei Karten für das Land vorhanden. Einmal die normale Karte ohne Höhenlinien, und einmal eine separate transparente Karte nur aus Höhenlinien.

 

 

Karten mit Basecamp bzw Mapinstall erstellen / ans GPS Device senden:

Genauso wie mit Mapsource, kann man auch mit Basecamp Karten senden, der Nachteil ist das kleinere Auswahlfenster für die Kartenkacheln - der Vorteil ist dass etwa große Karten automatisch in mehrere Teile aufgesplittet werden (geht natürlich nur bei neuer GPS Generation).
Bitte vorher "Unterschiede zwischen GPS alter und neuer Generation" weiter oben durchlesen.

1. a) Speicherkarte in Kartenleser stecken - dann auf das Menu "Karten" (Englisch "Maps") klicken - am Ende der Kartenliste befindet sich dann ein Punkt "Karten installieren" (Englisch "Install Maps"). Darauf klicken.

maps_menu

Install_Maps_Basecamp

Nun kommt ein Fenster wo man den Speicherort auswählt. Im Screenshot hab ich ein GPS Gerät (etrex Vista HCx) ausgewählt - dass sollte man möglichst vermeiden - da es sicherer ist die Karten auf eine Speicherkarte zu senden - so kann man diese einfach entfernen sollte etwas nicht gehen. (und die Speicherkarte wie oben geschrieben am besten in ein Lesegerät stecken - da die Übertragung zu Garmins GPS Geräten via USB Kabel sehr langsam ist).

Map_Install

1. a) Auf Utilities (Werkzeuge) klicken und auf "Install Maps on" -- Karten installieren auf... klicken. Dieser Punkt ist nur anwählbar, wenn ein Garmin GPS mit dem PC verbunden ist (bzw Speicherkarte im Kartenleser). Alternativ->

1. b) Speicherkarte/GPS links im Menü auswählen, und auf den Ordner "All Data" -- Alle Daten rechts klicken. Dann auf "installl maps on" klicken.

 

 

2. Alle Kartenkacheln auswählen (hierzu muss man mit Gedrückter linker Maustaste über die Kartenkacheln die Maus ziehen. Achtung - bei Selektion per einfachem Klick mit linker Maustaste - erwischt man nur entweder die Höhenlinienkacheln, oder die Karten. Nicht beides.

 

Will man Kartenkacheln aus mehr als einer Karte auswählen, so fährt man nun fort, indem man im Menü unten die Karte wechselt, und bei der nächsten Karte mit der Kachelauswahl fortfährt. Rechts sieht man immer wieviel Speicherplatz noch frei ist (und dies ist auch der einzige Vorteil gegenüber Mapsource). Zum Schluss einfach auf "Next" bzw "Weiter" klicken, und darauf noch einmal bestätigen.

 

 

Windows only - Karten senden mit Mapsource

 

Achtung - Es ist nicht empfehlenswert Kacheln per Linksklick auszuwaehlen wenn man Hoehenlinien installiert hat, denn dann werden entweder nur diese, oder nur die Karten ausgewaehlt. Sicher geht man indem man mit gedrueckter Linkstaste ueber den gewuenschten Bereich zieht.

Bei modernen Garmin GPS devices (alle Touchscreen Devices, oder etrex x0, oder gpsmaps 62) sollte man unten links in der Ecke noch auf "Mapset Name" gehen, und einen sinnvollen Kartennamen manuell eingeben.

Moechte man die Autoroutinginformationen nicht uebertragen, dann muss man den Haken deaktivieren. Der haeufigste Fehler wenn Autorouting am Geraet nicht funktioniert liegt daran, dass der Haken hier nicht gesetzt ist.

 mapsource3

 

 

Fuer Neulinge in Mapsource:

Mapsource ist das einfachste Programm um die openmtbmaps an Garmin GPS zu senden. Man sollte ein paar Grundregeln beachten

0. Oben links in der Ecke befindet sich ein Drop Down Menu (links vom "+" udn "-" Button, im Screenshot seht ihr dass dies zurzeit openmtbmap_at einblendet. Hier muss die Karte ausgewahlt werden wenn sie es noch nicht ist. Das Menü wird nur gezeigt wenn mehr als eine Karte installiert ist.

1. Herauszoomen (am besten zu 30 - 70km bei details "Medium" ) -- Am schnellsten geht dies ueber das Drop-down Menü (im obigen Screenshot auf 150m).

2. Das Kartenselektionswerkzeug in der Werkzeugleiste auswaehlen:

mapsource1

 

3. Nun den linken Mausbutton halten und ueber den gewuenschten Bereich ziehen. Man sieht dass die Kacheln von gelbem auf rosa Hintergrund wechseln. (Nicht per Linksklick markieren sonst fehlen eventuell Kartendaten, insbesondere wenn man Hoehenlinien integriert hat).

Will man nun etwa nur die Karten ohne Höhenlinien ans GPS/Speicherkarte senden, kann man links in der Kartenkachelliste alle Kacheln löschen wo in der Klammer die Nummer mit 7 begint. Will man nur Höhenlinien ans GPS/Speicherkarte Senden, alle Kartenkacheln löschen wo die Nummer in der Klammer mit 6 beginnt (etwa 63650000).

 

4 Hat man ein Garmin GPS der alten Generation (siehe weiter unten) muss man nun zurück zu Schritt 0 - wenn man mehrere Karten am GPS haben will. Also andere Karte auswaehlen, und auch hier wieder alle Kacheln markieren die man ans GPS uebertragen will. Achtung, es werden beim senden immer die alten Karten ueberschrieben (besser gesagt alle Karten die sich unter /garmin/gmapsupp.img befinden, Basemaps sind unter einem anderen Namen abgespeichert und werden nicht ueberschrieben). Maximal kann man bis zu 4096MB an Karten auswaehlen (aeltere GPS brauchen dafuer eventuell ein Firmwareupdate, da frueher nur 2048MB moeglich waren).

Man muss immer alle Karten auf einmal ans GPS senden, alte Karten werden geloescht. (dies sollte keine Vorinstallierten Karten betreffen - wenn dies passiert sind diese hoechstwahrscheinlich illegal vom Haendler auf das GPS kopiert worden und nicht von Garmin installiert worden - zur Sicherheit damit nichts verlorengeht am besten vorher ein Backup vom GPS machen)

 

5. Sicherstellen dass der Autoroutinghaken gesetzt ist - sonst sind die Karten am GPS nicht Routingfaehig.

mapsource3

 

6. In Menue auf  Transfer (Uebertragen) klicken --> "Send to Device" - am schnellsten geht das Kartensenden wenn man die Karten auf eine SD/microSD Karte in einem externen Kartenleser uebertraegt, denn sonst wird nur mit USB 1.1 uebertragen (auf vielen Geraeten, evtl gibt es auch welche die USB 2.0 Fullspeed unterstuetzen). Man kann Karten auch auf externe Laufwerke senden, zum Beispiel weil man mit gmaptool diese noch bearbeiten moechte oder mit anderen gmapsupp.img zu einem Kartensatz hinzufuegen moechte. Ich empfehle Karten wenn moeglich immer auf externe Speicherkarte zu senden, und nicht auf den GPS internen Speicher.

mapsource4

 

60 comments to Karten senden mit Basecamp (Mapinstall) oder Mapsource

  • Volker Bold

    Und kaum hat man die non unicode Karte heruntergeladen, funktioniert es auch! Vielen Dank! 🙂

  • Volker Bold

    Hallo, ich habe die openmtbmap_europe_09.11.2016_UC.img auf dem Montana 610 installiert. BaseCAmp meldet auch: Ihre aktuellen Karten sind bereits auf diesem Gerät installiert. Trotzdem kommt die Meldung, can’t authenticate maps

    Gruß
    Volker

  • Rickmeister

    Can you help with this please..

    I can send maps with Garmin Map installer and they arrive on the Edge 800, but as per your note

    „note check if they are called gmapsupp.img – in that case they will be overwritten“ and this is happening.

    I live on the Swiss / German border and also bike in Austria / Italy, so loosing the maps is a complete pain.

    Is one option to reset the unit or reformat the card?

    The unit just started doing this.. could you suggest a fix please and apologies if already covered in another language already..

    Thanks

    R

  • dersteini

    Hallo, ich wollte grade neue Kartenkacheln auf meine SD Karte laden, aber ich bekomme immer die Meldung die im Screenshoot ist.
    Auf der Karte ist auf jedenfall noch genug Platz und bis heute hat es auch mit allen Karten von dir hervoragend geklappt.
    Gruß,
    Lars

    openmtbscreen

    • extremecarver

      Kannst du die Höhenlinien korrekt wenn du reinzoomst (in Basecamp – in Mapsource logisch das geht nicht)? Probiere mal was passiert wenn du die HÖhenlinien links aus der Selektion löschst.

      Bzw – sicher dass du beim updaten/installieren der Europkarte nicht nur den neuen Installer – sondern auch neue Kartendaten heruntergeladen hast (und beim installieren ausgewählt).

  • Peter Willems

    I want to send maps to my Garmin Oregon 450 with MapInstall.

    When I make I selection I noticed that there are smal tiles overlapping big tiles. When I area is not selected it’s „white“ with one „layer“ selected it’s light blue and with both layers selected it’s dark blue.

    Do a need „both „layers“ (map and contourlines or something like that)? Or is „one layer“ (small or big tiles) enough?

    Thanks in advanced

    Peter

Leave a Reply