Autorouting

Übers Autorouting

Die Openmtbmap Karten sind zum Mtbiken und Wandern gedacht. Daher werden prinzipiell dafuer geeignete Wege gewaehlt. Straßen werden eher vermieden. Zum Autofahren muss man andere Karten fuers Autorouting benutzen. Für Trekking/Tourenradfahrer sind die Karten evtl auch benutzbar, aber ich empfehle stattdessen die deutlich geignetere Velomap dafür.

 

Bergab Bevorzugung auf schwierigen Trails

Die Openmtbmap hat eine ganz besondere Eigenschaft. Wenn ein Weg zu schwer ist ihn bergauf zu befahren, dann wird er bergauf gemieden, bergab jedoch bevorzugt. Damit dies klappen kann muss ich beim Kartenerstellen jedoch Wissen, a) wie schwer es ist bergauf zu fahren, - welches in OSM mit dem mtb:scale:uphill Tag attributiert wird -- siehe hier DE:Key:mtb:scale und b) muss klar sein in wleche Richtung ein Weg bergauf geht. Dafuer gibt es den incline tag. Wege die bergauf in OSM eingezeichnet sind, bezeichnet man mit incline=up bzw incline="positiver Wert", Wege (Wegteile) die bergab verlaufen kennzeichnet man mit incline=down bzw incline=-15 (-15 steht exemplarisch fuer 15% Gefaelle -  also negativer Wert in Prozent).

Es ist also egal ob der Weg bergab oder bergauf verlaeuft, er muss nur richtig gekennzeichnet werden.

 

Benutzungsanleitung - Gültig für alle Programme / Garmin GPS.

Garmin hat sowohl 2012 als auch 2016 das Autorouting stark verändert. Daher muss man nun Unterscheiden, welches Garmin GPS man hat, bzw ob man Mapsource bzw Basecamp benutzt.

 

Prinzipiell routet Mapsource/Basecamp zuverlaessiger als die "alten" GPS wie etrex/60CSx,edge 705 und etwas besser wie Nuvis oder Oregon/Dakota.

Nur in Mapsource und alten Basecamp Versionen jedoch gibt es einen Regler der von links (kleine Straßen bevorzugen) nach rechts (Autobahnen bevorzugen) verschiebbar ist. ACHTUNG mit der Openmtbmap ist die Richtung genau umgekehrt. Die schoeneren Wege/wenig befahrene Straßen entsprechen Autobahnen. Will man also vor allem auf gut fahrbaren Wegen geroutet werden, dann kann man den Slider nach rechts (also in Richtung Autobahnen bevorzugen - "Prefer Highways") verschieben (existiert nicht mehr in Basecamp 3.3)

 

Kürzere Zeit versus Kürzere Strecke

Am GPS wie auch unter Mapsource kann man obiges einstellen. Bei Schnellere Strecke versucht das GPS/Mapsource bevorzugt schoene Straßen/Wege auszuwaehlen. Dies kann jedoch zu großen Umwegen fuehren (und leider wird auch scharfes abbiegen gemieden). Besonders auf kurzen Strecken funktioniert dies sehr gut. Stellt man um auf Kuerzere Distanz wird eher versucht einen geraden Weg zu suchen - wobei jedoch noch immer Wege/Trails bevorzugt werden gegenueber Straßen.

Besonders fuer das Routen ueber groeßere Distanzen OHNE VIAPUNKTE zu setzen, ist dies empfehlenswert - da Schnellere Strecke auf laengere Distanzen nicht berechnet werden kann (Abbruch mit Fehlermeldung).

 

Geschätzte Ankuftszeit

Garmin GPS unterstützen keine vernünftige Berechenung der Ankunftszeit, für Radfahrer oder Fußgänger, egal mit welcher Karte. Auch werden Höhenlinien/Höhendaten (selbt mit Activity Routing und entsprechenden Karten) nicht für die Berechnung der Ankunftszeit verwendet.

Im Modus Fahrrad wird einfach ein Fixgeschwindigkeit benuttz (je nach Straße 8km/h oder 18km/h, Im Modus Fuß 4km/h. In den motorisierten Modi dagegen abhängig vom Straßentyp. Mit der Openmtbmap macht daher die Ankunftszeit keinen Sinn. Man sollte lieber selber überlegen wie lange man für X Kilometer braucht, und Höhenunterschiede nicht vergessen.

 

Prozentindikator fuer Routenberechung (nur GPS)

Der Prozentindikator hat einen Bug. Er geht mindestens jede Sekunde um 1% hinauf. Dadurch kann es passieren, dass er bei 100% ankommt, aber die Route noch lange nicht zu Ende berechnet ist. Hier hilft nur warten bis entweder die Route berechnet ist, oder ein "out of memory" Fehler gemeldet wird (oder man drueckt auf Cancel/Abbruch).

 

Der Höhenmodus macht bei den Openmtbmaps keinen Unterschied im Routing.

 

Tipp: Am besten die Route als Route mit genügend Zwischenpunkten ans GPS schicken, sowie die Funktion - "Track aus Route erstellen" unter Basecamp benutzen, und zusätzlich als Track exportieren. Dann hat man immer noch den Track - auf dem man sieht, wie die Route original ohne Neuberechnung am GPS ausgeschaut hat.

 

 

Neueste Generation: Basecamp v4.6 oder neuer, etrex 10x/20x/30x, Oregon 700/75, GPSMaps 64 aktuellste firmware/66 Serie, Edge 830/1030, Edge 820 aktuellste firmware. In etwa bei Firmwares die seit 2016 veröffentlicht wurden (und nicht nur reine Bugfixes waren).

Neue Generation (Basecamp 4.6 - 4.8)

Neue Generation (Basecamp 4.6 - 4.8)

Beachte, dass das Autorouting mit Auto/Motorrad basierten Fahrzeugen nicht mehr zuverlässig funktioniert - außer wenn man Straßen in Wohngebieten blockiert in den Einstellungen.

Normalerweise ist die beste Einstellung jetzt die Verwendung von Fahrrad, Tourrad fahren oder Mountainbike, kürzere Entfernung, und als Umgehung nur Mautstraßen und oder Unbefestigte Straßen, je nach Vorliebe für schwierige oder weniger schwierige Strecken.

Es gibt mehrere Möglichkeiten Fahrrad, Mountainbike, Tourradfahren. Mit der OpenMTBMap - wenn die Vermeidungen gleich konfiguriert sind, routen sie alle gleich. Sie sind jetzt die beste Option für längere Strecken. 

Geländefahrzeug und Dirt-Biken routen ziemlich ähnlich - Dirt Biking gibt die besten Routen und kann über kürzere Strecken (<=10km per Flugzeug ohne Zwischenroutingpunkte). Allerdings ist Dirt Biking auf den meisten GPS-Geräten nicht verfügbar - während Geländefahrzeug (ATV) es ist. Für längere Entfernungen muss man zusätzlich Straßen in Wohngebieten vermeiden aktivieren.

Wandern, Spazierengehen, Bergsteigen auch alle verhalten sich gleich --> Die Ergebnisse sind für kurze Strecken mit der OpenMTBMap in Ordnung - über lange Strecken scheint sie jedoch die schlechtesten Straßen/Wege zum Radfahren zu benutzen (hauptsächlich Haupt- und Nebenstrecken).

Auto/Motorrad

nicht für längere Strecken geeignet. Sehr kurze Strecken gehen ziemlich gut. Im Allgemeinen sind ATV oder Dirt Biking jedoch besser.

 

Mittlere Generation: Basecamp  Version 3.3 - 4.5, Dakota neueste Firmware, Oregon 600 neueste Firmware, Montana, 62er mit Firmware neuer Juni 2012. Etrex 10,20,30 ist etwas ein Sonderfall, da sie noch kein wirkliches Activity Routing unterstützen, jedoch sonst zur mittleren Generation gehören. Selbiges gilt evtl auch für das Dakota 20 mit neuester Firmware. Garmin Edge 820/520 mit original Firmware

Mittlere Generation (Basecamp 3.3 - 4.5)

Mittlere Generation (Basecamp 3.3 - 4.5)

 

Basecamp v3.3 oder neuer, sowie die Einführung von Activity Routing bei neuen Garmin GPS, haben einiges übern Kopf geworfen. Daher habe ich in vielen Stunden das Autorouting so angepasst, dass es mit alten Garmin GPS, sowie neue, und auch Basecamp/Mapsource funktioniert. Allerdings muss man die Einstellungen etwas anders wählen. Also schauen wir uns an, was was macht.

 

Zu den Einstellungen kommt man entweder wenn man auf eine Route rechtsklickt (gilt für die aktuelle Route), oder wenn man auf Dienstprogramme >> Optionen und dann Aktivitätsprofil klickt. Oben links im Fenster kann man das Profil einstellen. Derzeit steht es auf Auto - was das universellste Profil ist. Aber gehen wir sie durch

Auto und Motorrad Im Prinzip wird jedoch primär auf Trails, Wanderrouten, MTBRouten, und etwas abgeschwächt auch Fahrradrouten, sowie niederrangigen Straßen (tertiary) geroutet. Beide Profile, sind bei identischen Vermeidungen ident. Auto und Motorrad waren mit Firmwares aus den Jahren 2012 und 2013 sowie Basecamp v3.3 bis 4.0 das beste Profil. Mit neueren Basecamp v4 Versionen und Firmwares aus Ende 2014 und 2015 oder neuer - funktionieren es nur noch auf sehr kurze Distanzen. Dieses Profil wird daher NICHT mehr empfohlen.

Dann gibt es in Basecamp drei Fahradprofile: Fahrrad, Tourradfahren, Mountainbike - Alle drei verhalten sich bei gleichen Vermeidungen identisch. Für die kürzeste Strecke, bzw auch mal über größere Straßen, funktionieren die Profile recht gut.

Geländefahrung (ATV) und Dirt-Biken waren früher identisch - inzwischen ist Dirt-Biken das klar beste Autoroutingprofil in Basecamp bzw auf Geräten wo es auswählbar ist - es wählt etwas bessere Wege als Geländefahrung (ATV). Selbst lange Strecken >100km können meist ohne Zwischenpunkt in Basecamp wie auch auf modernen/performanten GPS (Oregon 600/650 oder neue Montana) geroutet werden. Wenn Dirt Biken nicht verfügbar ist - sollte man ATV/Geländefahrung als Modus auswählen.  In Basecamp wählt man Dirt-Biken - wenn man etwa Tracks schnell erstellen möchte (Route per Rechtsklick als Track kopieren) bzw Geländefahrung (ATV) wenn man die Route etwa zum Oregon senden möchte.

zu Fuß, Wandern, Bergsteigen sind derzeit alle identisch --> über kurze Distanzen ist das Autorouting recht okay. Über längere Strecken, werden jedoch mehr oder weniger nur große Straßen, oder schlecht geieignete Straßen gewählt. Dies sind die Einzigen Profile wo schwierige Klettersteige routingfähig sind - daher zum Bergsteigen durchaus eine Option wenn man Klettersteige miteinplant.

 

So - welche der obigen Einstellungen macht also Sinn?

Für Crosscountry MTB: Profil Dirt-Biken bzw Geländefahrzeug (ATV) (auf GPS Geräten wie etrex 10/20/ 30 wo nicht verfügbar wählt man am besten Fahrrad) . Vermeide auf jeden Fall Mautstraßen, je nach Belieben auch noch "unbefestigte Wege" um mittelschweren Singletrails aus dem Weg zu gehen. Dazu am besten kürzere Zeit.

Für AllMountain oder Enduro: Profil Dirt-Biken bzw Geländefahrzeug (ATV) (auf GPS Geräten wie etrex 10/20/30 am besten Auto/PKW). Vermeide Mautstraßen wenn du nicht tragen möchtest. Benutze kürzere Zeit.

Für Vertriden oder technisches Endurofahren: Profil Dirt-Biken bzw Geländefahrzeug (ATV) (auf GPS Geräten wie etrex 10/20/30 am besten Auto/PKW). Keine Vermeidungen auswählen (bzw wenn dann nur "vermeide Straßen in Wohngebieten". Dazu kürzere Strecke.

Für Wandern: Profil Dirt-Biken bzw Geländefahrzeug (ATV) (auf GPS Geräten wie etrex 10/20/30 am besten Auto/PKW). Keine Vermeidungen auswählen (bzw wenn dann nur "vermeide Straßen in Wohngebieten". Dazu kürzere Strecke.

Für Bergsteigen mit schwierigen Klettersteigen: Profil Dirt-Biken bzw Geländefahrzeug (ATV) (auf GPS Geräten wie etrex 10/20/30 am besten Auto/PKW). Keine Vermeidungen auswählen. Dazu kürzere Strecke.

 

Alte Generation: Mapsource, Basecamp 1, 2 und 3.1 sowie 3.2, Alle Garmin GPS die noch kein Activity Routing unterstützen (etrex vista/legend/summit, edge 705, GPS Maps 60 Serie, Sowie auch Dakota, erste Generation Oregon, Montana, 62er Serie, und andere mit Firmware von 2011 oder älter). Achtung, nur Mapsource 6.16.3 ist voll kompatibel (außer Höhenlinien) mit den OpenMTBmaps. Auch Basecamp v1 oder v2 sollten auch nicht verwendet werden.

Nuvi, Zumo oder andere zum PKW Sektor gehörende GPS, kann ich nicht einordnen.

Alte Generation (Mapsource, Garmin GPS OHNE Activity Routing)

Alte Generation (Mapsource, Garmin GPS OHNE Activity Routing)

Transport Modes - Fahrzeugauswahl

Auto/Motorrad Funktioniert gut über kürzere Distanzen. Kann auf langen Strecken ohne Zwischenpunkt, aber für größere Umwege sorgen.

Taxi =  ident zu Auto/Motorrad

Bus / LKW -  funktioniert zusammen mit OpenmtbMaps ueberhaupt nicht. Es wird versucht kaum abzubiegen, was also komplett danebengeht.

Fußgänger -  Kein Autorouting ueber laengere Strecken moeglich. Ignoriert mehr oder weniger die Klassifizierung von Straßen/Wegen und sucht den kuerzesten Weg.

Fahrrad  = Funktioniert ganz gut in Kombination mit "kürzere Strecke". Ist gut zum Berechnen längerer Distanzen, wenn das GPS "out of memory" Fehler beim berechnen der Route produziert.

 

So - welche der obigen Einstellungen macht also Sinn?

Crosscountry: Fahrzeug Auto/Motorrad. Vermeide auf jeden Fall Mautstraßen. Vermeide evtl unbefestigte Straßen. Benutze kürzere Zeit

Allmountain/Enduro: Fahrzeug Auto/Motorrad. Vermeide Mautstraßen. Benutze kürzere Zeit.

Vertriding / technisches Fahren: Profil Auto/Motorrad. Keine Vermeidungen, außer evtl "Straßen in Wohngebieten". Benutze kürzere Strecke.

 

Vermeidung von Straßentypen

Autobahnen: Auf keinen Fall vermeiden. Sonst lässt du die besten Trails aus.

Bundesstraßen: Bitte auf keinen Fall vermeiden. Mit dieser Kategorie, würden sonst fast alle Fahrradwege, und niederrangigen Straßen, oder Wege mit guter Oberfläche rausfliegen.

Landstraßen: Nie aktivieren, der Großteil der Straßen und Wege in der Openmtbmap ist so klassifiziert.

Straßen in Wohngebieten: Wenn man dies aktiviert, werden Primaries und Secondaries in den meisten Fällen fürs Routing gesperrt, sowie "highway=residential" also echte Straßen in Wohngebieten, oder Straßen/Wege die zum biken nicht gut geeignet sind. Da sämtliche dieser Straßen eh ein niedrige Priorität haben, macht das ausschließen wenig Sinn.

Unbefestigte Straßen: Wenn du XC fährst - also ein CrossCountry Biker bist, dann aktivier diese Vermeidung. So entgehst du schweren Singletrails, und wirst über leichte Singletrails und Forstautobahnen geroutet....

 

Vermeidung von Merkmalen:

Mautstraßen: Wege die primär für Vertrider sind, oder schwere Uphills, oder Wege auf denen man nicht gerne biked, bzw wo biken verboten ist, werden hiermit vermieden.

Fähren - Vermeidet Fähren, und Gondeln / Lifte / Autoverladezüge die Fahrräder mitnehmen.

Kehrtwenden - Schließt enge Kurven vom Routing aus. Nie aktivieren!

Seilbahnen: ohne Funktion mit Openmtbmaps (am besten daher nicht aktivieren)

Schmale Wege: ohne Funktion mit Openmtbmaps (am besten daher nicht aktivieren)

Fahrgemeinschaftsspuren: Wenn aktiviert (und dies ist Standard in allen Modi außer Auto/Motorrad), dann wird nicht über Wege geroutet, auf denen Fahrradfahren verboten ist (aber evtl praktisch).

Datum und Uhrzeit von Sperrungen - ohne Funktion mit Openmtbmaps (am besten daher nicht aktivieren)

Steige: ohne Funktion mit Openmtbmaps (am besten daher nicht aktivieren)

Kreisverkehre: Macht genau was es sagt. Es schließt alle Kreisverkehre aus. Sollte daher also nie aktiviert werden.

 

 

Routenberechnungsfehler

Leider ist die Berechungsmethode die Garmin benutzt, primaer fuer Routing vom Ort zur Autobahn/Schnellstraße - auf Autobahn Schnellstraße zum Zielort, und wieder kurz ueber Ortsstraßen zum Ziel optimiert. Der Routingalgorhytmus versucht so selten wie moeglich abzubiegen, und wenn er abbiegen muss, dann moeglichst ohne große Richtungsaenderung. Daher funktionieren lange Routen auf einmal berechnet nicht. Abhilfe schafft hier, dass man Viapunkte setzt - denn ueber kuerzere Strecken (zaehlen tut hier nicht die Distanz an sich, sondern die Anzahl an Abbiegevorgaengen), funktioniert das Routing recht gut (und besser als mit Openmtbmaps wird man es nicht hinbekommen - solange Garmin nicht einen neuen Algorythmus verwendet).

Je besser/dichter eine Region gemapped ist, desto schwieriger ist es folglich auch die Route zu berechnen. Es gibt ein paar Moeglichkeiten um OHNE Viapunkte laengere Routen zu berechnen. Ersten von PKW das Fahrzeug auf Fahrrad umstellen. Und Zweitens von Schnellere Strecke auf Kuerzere Distanz. Drittens Routenberechnungsmethode zu wechseln. Und Viertens, "Unbefestigte Wege vermeiden" deaktivieren, da evtl ein paar ganz kleine Abschnitte hier fuer große Umwege verantwortlich sind (etwa weil in OSM etwas falsch/nicht ausreichend getagged ist). Ausserdem muessen von Mapsource ans GPS gesandte Routen am GPS neu berechnet werden. Dazu unten mehr

 

Achtung Kartenversion:

Die Kartenversion mit der die Route am PC geplant wird, muss ident zur Karte sein die du am Garmin GPS Gerät nutzt. Das bedeutet selbes Kartenerstelldatum! Und auch selbes Land (wobei das wenn es nicht über Grenzen geht meist egal ist).  Also Karten am PC und am Gerät immer gleichzeitig updaten - wenn du Routen am PC planst. Für Tracks ist dies natürlich egal.

 

Weitere Gruende warum das Autorouting nicht auf laengere Strecken funktioniert:

1. Sehr haeufig sind in OSM leider Straßen nicht verbunden, dies zerstoert natuerlich die beste Berechnungsmethode. 2. Zu wenig fuers Fahrradfahren geieignete Straßen, aber viele ungeeignete. Besonders innerhalb von Großstaedten tut sich das Autorouting schwerer. Da etwa auch Ampeln beachtet werden und zu einer Abwertung einer Straße fuehren. Loesung: Zusätzlich Via-Punkte

Wie man trotzdem ueber laengere Strecken Routen am PC plant die das GPS neuberechnen kann:

Da das GPS die von Mapsource gesandten Routen neu berechnen muss, ist es erforderlich dies dem GPS leichter zu machen. Dies geht etwa indem man alle 1-2 km einen Viapunkt setzt. oder aber indem man die Route so plant in Mapsource / Basecamp wie man will, und vor dem senden ans GPS intelligent WinGDB Viapunkte hinzufuegen laesst. Dann entspricht auch die berechnete Strecke von Mapsource fast 1:1 der Neuberechnung am GPS. Mit der hier erklaerten Anleitung Routen effektiv planen, kann man auch mal locker 200-400km Strecke in eine Route integrieren, und die GPS koennen sie ohne Probleme neuberechnen. Auch kann WinGDB eine Route in einen Track umwandeln (oder umgekehrt) falls man lieber mit Tracks arbeitet - aber zur Planung den Komfort des Autoroutings am PC genießen will.

 

94 comments to Autorouting

  • biker3

    Hi,
    Thank you very much for the maps and help us.
    I’d like to know what’s the difference between Walking
    , Hiking or Mountaineering.
    In my examples, the shortest distance is using the pedestrian activity. However, if I choose hiking or mountaineering the distance is almost equal to car taxes.
    What could be the reasong?
    Thanks

  • kriro

    Vielleicht hilft das ja jemandem: Ich habe gerade stundenlang versucht auf einem Edge 830 (v 9.30, 9.40) eine 6km lange Strecke mit der omtb Alps routen zu lassen. (Fast – s.u.) egal mit welchen Routingeinstellungen (Fahrzeugtyp, Vermeidungen etc.) wurde ich IMMER auf Hauptstraßen geroutet, obwohl direkt daneben ein Radweg verläuft. Unterwegs wurde ich auch immer aufgefordert, auf die Hauptstraße zu wechseln.

    Ich habe dann später in Basecamp (Mac) versucht, das ganze nachzuvollziehen, und aufgrund der schnelleren Testmöglichkeiten hab ich’s dann gefunden:

    – Bei Routing „Distanz minimieren“ werde ich sowohl in Basecamp, als auch auf dem Edge 830 auf die Autostraßen geroutet.
    – Bei Routing „Zeit minimieren“ werde ich dagegen sowohl in Basecamp, als auch auf dem Edge 830 wie erwartet (und erhofft) auf Radwege und vernünftige Strecke abseits der Hauptstraße geroutet.

    Zusammenfassung: Wenn ihr Probleme mit dem in-device, ad-hoc-Routing in eurem Garmin Edge 830 habt, es auf jeden Fall noch mit der Option „Zeit minimieren“ probieren, welche man hier findet:

    [Edge 830] = > Aktivitätsprofile > [gewünschtes Profil] > Navigation > Routing > Rechenmethode > Zeit minimieren

    Vielleicht hilft das ja jemandem.

    Grüße, Christian

    • extremecarver

      Ja das kann passieren wenn die Hauptstraße sehr geradeausgeht – wenig Kreuzungen hat – und der Weg daneben halt deutlich komplizierter. Zeit Minimieren hat das Problem dass es meist über längere Distanzen nicht klappt.

  • OcBrain

    Hi, this weekend I was about to go crazy with my Garmin while mountain biking.
    I set up my Edge 830 as you say in this guide but it kept pointing me to follow the paved road instead of the mountain bike trails.
    The settings were:
    – vehicle type: mountain bike
    – route preference: minimize ascent
    – items to avoid: toll roads.
    So, when I got home, I tried to plot the route with BaseCamp and in fact it gave me the same indications, which I post in the image below.

    Next, I tried playing with the autorouting settings, and if I turn off state highways, it gives me the route I eventually followed (it was a route designed for a local event).

    The result remains the same if I choose the car as the autorouting profile. What do you recommend me to do? Keep car as my profile while mountain biking?

    Many thanks and keep up with the great work!
    Emanuele

    • OcBrain

      Right path (both with ‚mountain bike‘ + ‚avoid state highways‘ and ‚car‘:

    • extremecarver

      avoid toll roads only if you want to avoid very difficult ways. However usually nowadays shorter distance gives better results than faster time (which you were using). Sometimes it is not possible to understand why a certain road is chosen, but mountainbike, no avoidances (toll roads does what it does usually – meaning nothing mtb:scale=3 or more difficult) and shorter distance works best. Sometimes you still have to force the route via via points.

      • OcBrain

        using shorter distance or faster time didn’t make any difference, the annoying part of this is that the device was pointing me to the paved road including a 200m climb instead of a downhill single trail. Also, on garmin edge 830 you have to choose between faster time, shortest distance or minimum ascent, so it’s a bit different than the basecamp profile. I think I’ll try car profile next time

        • extremecarver

          usually shorter distance or faster time makes a huge difference in the routes chosen. But yeah in some places no clue why routes do not chose a specific way.

          • OcBrain

            Actually, before the big update in late May, the maps worked great and the device was directing me to nice trails.
            I don’t know if this is a coincidence or if it is related to the update, or the fact that I was near a map boundary, or due to some map issue in that area.
            Next time I’ll test out 🙂

  • cvigo

    Hi Felix

    I found another „crash point“ with the 02/07 maps, which did not happen before but now, ridden twice crashed twice. Edge 830 is being a painnful thing

    It is at the point highlighted in the attached screenshot.

    Closest OSM node: https://www.openstreetmap.org/node/415767820
    At OSM way: https://www.openstreetmap.org/way/35444777 towards the North

    I was following a route, imported into the Garmin from Komooth

  • hborchert

    Glück Auf, Felix!

    Mir war aufgefallen, das beim Routing mit der openmtbmap am PC mit Basecamp 4.6.2 schon bei einer relativ geringen Strecke die Luftlinie angezeigt wird. Dabei hatte ich als Profil „Fahren“ eingestellt, mit dem PKW-Symbol, und alle Vermeidungen deaktiviert. Diese Einstellungen hatte ich mir mal vor ein paar Jahren gemerkt als sinnvoll.

    Ich hatte schon angefangen, eine entsprechende Support-Anfrage zu schreiben.

    Inzwischen habe ich dann aber in der Anleitung zum Autorouting gelesen, dass „Auto/Motorrad nicht für längere Strecken geeignet“ ist, weil Garmin das Autorouting 2016 stark verändert hat.
    Mit dem Profil „Fahrrad“ klappt es jetzt aber! Auch mit der Einstellung „kürzere Zeit“ komme ich ziemlich weit.
    (Wäre eine typische „RTFM“-Anfrage geworden…)

    Vielen Dank nochmal für die Erstellung / Bearbeitung und Bereitstellung der Karten!!! (Auch wenn ich jetzt der 1000ste bin.) Ich unterstütze dich gerne weiterhin mit einem Abo!
    Viele Grüsse aus dem Harz,
    Henning

  • cvigo

    Hi

    I’am having an issue with my new Garmin Edge 830. When I ask the device to autoroute to a certain area, the routing is done, then a few seconds later the device restarts.

    It is a short one. 10Km. It always happens with that area, but not with others. Spain/Madrid zone.

    I have now 30.01 map, gmapsup.img direct download. It also happened with the previous version and the version before last. The device is new so I cannot tell you if also happened with 2019 versions.

    Is there any way you can dig into it? I can send any info or files in the Garmin you may need.

    Thanks
    cv

    • extremecarver

      I don’t think I can find out what happens there. It’s very strange. I guess it will go away in a couple of weeks/months. You could try to send the map as an extract from the Europe continent map – instead of the spain map instead. Such problems are super rare – but I have no idea how to find out where the problem is.

      • cvigo

        Same thing with partial extrract from Europe 🙂 Weird…

        • extremecarver

          Thats very strange – are you always routing to the same place or starting from the same place?

          • cvigo

            Yes, it’s always from
            N40° 31.290′ W3° 55.812′

            to
            N40° 26.523′ W3° 57.266′

            Basecamp calculates a route, not the best one though

            • extremecarver

              okay – I will check 4 weeks (I’m just leaving for Nepal – and the internet speeds are not good enough for me to analyze it from there…)

              • cvigo

                Thanks

                Just to mention, the issue is still there with latest, February, maps. There must be something rare in OSM Data in the area. A couple of days ago I was riding around that route, I went off course, the Garmin recalculated and crashed.

                • extremecarver

                  Yep, I suspect super micro mapping but have to check. Or duplicate roads on top of each other (my maps don’t handle that well)

                  • cvigo

                    Hi, a bit more info:

                    I found that the route that makes the Garmin crash has a gap. The device calculates the route and I can see the route map (with the gap). The device does now crash until I start the navigation.

                    The OSM points at the edges of the gap are:
                    https://www.openstreetmap.org/node/3007268429
                    https://www.openstreetmap.org/node/309663416

                    Some bitmaps and Garmin crash reports here:
                    https://drive.google.com/drive/folders/1jLtUjs_v8ysci_8oSvyzaMUm7Oi9dghB?usp=sharing

                  • extremecarver

                    Next week I will have a look at it. Right now in Nepal internet is too slow to analyze it.

                  • cvigo

                    If I invert the route, the result has the same gap, but the device does not crash, at least when I press „ride“ (I have not ridden it actually)

                  • cvigo

                    Hi Felix

                    Hope you are not trapped in Nepal by coronavirus!!!

                  • extremecarver

                    No, i’m trapped in Vienna at my parents place right now. My flight back to Italy got cancelled but I could reroute to Vienna (that was on 05 March). So no worries – I’m in the same boat as everyone else here in Europe. I had already been afraid when booking in January but speculated Nepal cannot test for it and 10.02 to 05.03 is still fine. I did not expect that Italy breaks down so quickly – I had rather expected it for Nepal first.

                  • cvigo

                    Hi Felix. The issue is gone with the latest map. The gap is closed and the device does not crash.
                    Thanks
                    cv

                  • cvigo

                    Hi Felix

                    The issue is back, now in a different area. This time is different as the route that makes the device crash is calculated by the device from one point to another. There are no gaps like in the previous case…

                    Is there anything you can look at? I like the maps but they are hard to use if I get random restarts.

                    Garmin will not provide any help, as third party maps are not supported

                  • extremecarver

                    can you tell me the coordinates / location (easiest would be an OSM permalink for the location of the crash).

                  • cvigo

                    Hi Felix, is not related to a particular point, I guess

                    I can reproduce the issue with the same route as back in Feb
                    https://openmtbmap.org/about-2/autorouting/comment-page-1/#comment-24029

                    Same gap in the route but different behaviors depending on how is calculated. I made a short video that is easier that is easier than writing:

                    https://youtu.be/43jLB7mHJT4

                  • extremecarver

                    This is very strange – I am trying to find out why this happens there – but not sure I can find the bug.

    • extremecarver

      Answering here – because lower down is not possible anymore. Can you just try to route in that short section – with the two oneway lanes – from the one to the next waypoint as seen in my screenshot.

      • cvigo

        I assumed the starting point should be the flag at the top-right and the destination the flag at the bottom-left.

        I tested a few cases:

        1. Navigation => Courses => Course Creator => Add your two points => View Map => Ride
        The Garmin calculates a route with a gap. The device does not crash when I press Ride which is consistent with the behavior in the video.
        Screenshot 1

        2. Navigation => Browse map => Select your destination point => Ride
        The Garmin crashes shortlyafter calculating the route from my current location (at home) This is also consistent with the video.

        3. Same as case 1 but swapping the points
        Similar gap in the reversed route but no crash in any case
        Screenshot 2

        4. Same as case 2 but using your top-right point as destination
        The Garmin calculates the route from my current location, there is still a gap, very similar to the one in the video, but no crashes.

        • extremecarver

          okay – thanks for confirming. It’s a bit strange why it’s crashing – but I know the reason. So it’s the following. In order to make residential streets (and some more) also routable against an indicated oneway direction – I add the same road twice. Once normally in proper direction and oneway – once usable in both directions but at very low speed/priority.

          On most devices this does not seem to cause problems. I will try out some things and drop another message in 1-2 days using another solution, maybe that will then evade crashes – thanks a lot for your screenshots.

        • extremecarver

          Could you please try out this version from today – between the same two points: https://openmtbmap.org/mtbspain.exe

            • extremecarver

              oh just get the newest mac osx – The windows version is on a different server – so only updates twice per day. The mac osx version is instantly up to date after I update it. Also the gmapsupp.img version is up to date.

              • cvigo

                Nothing has changed I am afraid

                • extremecarver

                  okay – that’s pretty bad. I hoped todays map – 27.05 fixes the routing problem. I will try some other solutions – but I think I will have to cut down on the oneway opposite routing then. But I don’t really want to do this everywhere – it is very useful on devices where it’s not broken (I will cut down on the oneway routing in city cases however).

                  • cvigo

                    Hi Felix, any news on this?

                    I’ve got some more crashes in different areas, perhaps due to the same isuee

                    Thanks
                    cv

                  • extremecarver

                    I still couldn’t solve it. On todays maps it should be less common – but not fully solved.

    • extremecarver

      oh yeah – and what are your autorouting setting on the device?

    • extremecarver

      I think it is finally fixed – download the maps as of yesterday/today and I hope those errors are gone.

      • cvigo

        Hi Felix

        The gap in the route is gone with the latest version.

        Unfortunately I am away from home for a few weeks si I won’t be able to test if the crash is gone as well.

        I’ll let you know as soon as I can.

        Thanks
        cv

  • Julian

    Hallo Felix,
    vielen Dank für alles, einfach sensationell.

    Ich habe ein Edge Explore und spiele mit dem Routing und der OSM sehr viel auf meiner Hausrunde, um die Algorithmen zu verstehen.
    Ich stolper jedoch immer wieder über die Routing Unterschiede zwischen Basecamp und dem Garmin. Das Garmin führt mich sehr häufig über Wege hoch, die mit mtb:scale:uphil:5 markiert ist.
    Lässt sich das irgendwie vermieden?
    Im Basecamp wird dieser Weg uphill vermieden.
    Linie: 115591401 im osm, falls dir das etwas bringt (Schweiz)

    Viele Grüsse
    Julian

    • extremecarver

      Das ist leider irgendwie immer ein bisserl blöd. Du kannst wenn du Strecken vorplanst – genug Zwischenpunkte setzen – damit das nicht passiert. Am Gerät mal andere Einstellungen versuchen – aber Patentrezept gibts leider keins mehr.

Leave a Reply