Sprache

Login to Openmtbmap

email feed

Letzte Kommentare

Über die Openmtbmap

 

Was macht die Openmtbmap besonderes?

Herkömmliche topographische Karten basieren auf den Daten der Landesvermessungsämter. Deren Daten sind oft schon vor Jahrzehnten aufgenommen worden. Sie sind fuer GPS Geräte in der Lagegenauigkeit ungenügend, und vor allem fokussieren sie hautpsächlich Wanderer. Zum Mountainbiken oder Fahrradfahren fehlen aber die relevanten Informationen, damit man weiß, ob man einen Weg fahren kann oder nicht. Dies möchte ich mit der Website hier ändern, bzw dabei helfen, dies zu ändern. Denn ich mache ja nichts anders, als die Daten der Openstreetmap mit mkgmpa aufzubereiten, damit sie möglichst leicht verständlich sind und schnell ersichtlich werden.

 

Die Karten zeigen zusätzliche Weginformationen, wie Fahhrad-/MTB Routen oder Schwierigkeitsgrade der Wege - parallel zum Weg – selbständig an und unterstützen mit Mapsource bzw Garmin GPS Autorouting. Nun darf man sich unter Autorouting aber nicht vorstellen, dass man auf schnellstem Weg von A nach B, großteils auf großen Straßen, geschickt wird! Die Openmtbmap macht dies eben anders. Statt der unbedingt schnellsten Route wird, basierend auf den Wegattributen der Openstreetmap, die möglichst lohnendste Route berechnet. Dazu gehören Klassifikationen wie Wegzustand, MTB Schwierigkeit eines Weges, Schwierigkeit zum Bergsteigen oder Wandern, auch eingetragene Fahrrad-, MTB-, Wander- oder Weitwanderrouten.

 

Die Karten unterstützen zwei verschiedene Autoroutingmodi: 1. Wenn man sein GPS oder Mapsource auf Auto/Motorrad einstellt, dann werden vorzüglich schöne Trails bevorzugt. Perfekt zum Wandern oder Mountainbiken. Durch Aktivieren der Option "Mautstraßen vermeiden" wird der Fahrradfahrmodus aktiviert. Nun werden auch Fahrrad-Fahrverbote beachtet (wenn in OSM eingetragen).

 

Auch du kannst mitmachen und die Karten verbessern!:

Ich habe diese Homepage eröffnet, da es keine Karten fuer Mountainbiker gab, oder zumindest nicht für größere Gegenden. Openstreetmap eignet sich hervorragend für Mountainbiker und Wanderer und Fahrradfahrer, um für die jeweilige Benutzung wichtige Informationen darzustellen. Betreffend Openstreepmap und Mountainbiken schaue auch hier -> http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Mountainbike und vor allem hier: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:mtb:scale

Wenn Wege oder sonstige Daten in den Karten fehlen, dann beschwere dich nicht über die Kartendatenqualität, sondern gehe zu www.openstreetmap.org und ergänze die fehlenden Informationen, Straßen, Wege, Gleise, POI, usw.. Mit dem downloaden der Karten hier solltest du dich zumindest moralisch verpflichtet fühlen, deine GPS tracks zur  openstreetmap hinzuzufügen und/oder die Fehler auszubessern oder mit neuen Daten zu erweitern. Das Wichtigste zur Openstreetmap findet man auf http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Hauptseite, und hier habe ich eine kurze Einleitung zum Erfassen von MTB Infos geschrieben:http://openmtbmap.org/de/tutorials/participate/

 

Ich hoffe (und weiß es inzwischen auch), dass durch die angebotenen Karten hier auf der Website Mountainbiker anfangen, den mtb:scale Key zu verwenden sowie vermehrt Mountainbikerouten in der Openstreetmap einzutragen. Bis zur Eröffnung dieser Website im April 2009 war dies nur ganz selten der Fall.

 

Für wen sind diese Karten gedacht?

Primär fuer Mountainbiker, Wanderer und Fahrradfahrer, die übersichtliche und detailreiche Wander- / Mountainbike- / Fahrradkarten suchen. Umso mehr natürlich für Besitzer von Garmin GPS, oder PDA Besitzer, die Garmin Mobile XT installiert haben – welches die Karten auch benutzen kann.

Jedoch ist das Besitzen von Garmin Geräten nicht erforderlich. Eine Anleitung, wie man Mapsource ohne Garmin GPS oder Karten installieren kann, befindet sich unter den Anleitungen. Auch kann www.qlandkarte.org die Karten hervorragend darstellen bzw. über Rasterkarten transparent darstellen (nur unterstützt es leider noch kein Autorouting).

 

Über diese Website und die Aussicht für die Zukunft

Als ich diese Website im April 2009 gestartet habe, mit der Intention, dass mehr Mountainbiker bei Openstreetmap.org mitarbeiten, waren die Informationen zu Schwierigkeitsgraden von Trails noch dünn, obwohl Openstreetmap nun schon seit 2004 existiert. Die Erfassung der Kartendaten geht nun aber immer schneller voran, und über 100.000 User weltweit haben einen Account bei Openstreetmap.org und arbeiten an den Karten mit.

Gleich am ersten Tag nach Eröffnen der Website wurde ein Artikel auf der Frontpage von mtb-news.de – dem größten deutschen Mountainbikeportal - über die Website veröffentlicht, der das Interesse anfachte.  Es haben sich, soweit ich dies erkennen kann,  die "mtb:" Informationen in Openstreetmap in den letzen 2 Monaten mehr als verdoppelt. Erst durch die Möglichkeit, die eigens erstellten Daten auch dargestellt zu sehen, kommt die Motivation, diese auch einzutragen. Mit dieser Website und den freien, downloadbaren Karten möchte ich hierfür meinen Beitrag leisten.

 

Inzwischen besuchen zwischen 800 -1500 Besucher täglich diese Website, und die meisten laden auch gleich Karten herunter. Es werden immer mehr. Es freut mich, dass openmtbmap zum Unterstuetzen der OSM so eine große Akzeptanz gefunden hat. Ich werde weiter daran arbeiten, dass die Karten besser werden, denn es gibt natürlich noch einiges zu verbessern. Ich hoffe, dass im Gegenzug neue Mitstreiter für die größte freie Weltkarte – die OSM - gewonnen werden.

 

Natürlich weiß ich, dass zu jeder guten topographischen Karte auch Höhenlinien gehören, ich werde hier das Angebot ausweiten. Im Unterschied zu allen anderen Höhenlinien für freie Garmin Karten basieren die von mir angebotenen Höhenlinien auf den exzellenten Daten von Jonathan de Ferranti – siehehttp://viewfinderpanoramas.org. Diese Daten sind um Klassen besser als andere frei erhältliche Höhendaten und stellen auch Berggipfel annähernd korrekt dar (und nicht 200-300m zu tief wie bei Cgiar oder SRTM3″ Void Filled). Weitere Länder (zurzeit nur Österrech) werden folgen.

 

Loslegen mit den Openmtbmaps:

Ich hab eine kleine Übersicht geschrieben, mit den wichtigsten Infos, wie ihr mit der Openmtbmap loslegt: Anfängerguide

 

Zur Orientierung schau dir doch gleich mal die http://openmtbmap.org/de/about/map-legend/ an, oder weitere http://openmtbmap.org/de/about/screenshots/

Openmtbmap sample map

Leave a Reply