Idioma

Login to Openmtbmap

email feed

Velomap.org

VeloMap.org son los nuevos mapas para bicicleta de carretera de OpenMTBmap.org

VeloMap.org le proporciona el mejor mapa para ciclistas ocasionales, de carretera, o quienes se desplazan al trabajo en bicicleta. Openmtbmap.org es uno de los mapas basados en información de Openstreetmap más usados y está orientado a montañeros, ciclistas de montaña y ciclistas. Sin embargo esto supone la presencia de mucha información de poca utilidad para los ciclistas de carretera. Además el autorouting para los ciclistas de carretera puede ser mucho mejor si se excluyen del cálculo los caminos y los senderos.
 

Con la llegada de VeloMap.Org he cambiado la orientación de Openmtbmap para que está mucho más enfocado al ciclista off-road (es decir, trialeras, caminos más exigentes,…) al tiempo que ofrezco un segundo mapa para ciclistas normales o de carretera. Con los mapas de VeloMap.org ahora el autorouting funciona sobre distancias mucho mayores. Consulte las características del mapa a continuación:

 

 

Autorouting


Autorouting usando  Mapsource 6.16 o Basecamp v3 de hasta 400km sin la necesidad de puntos de paso intermedios. Aproximadamente unos 200-300km con Oregon/Dakota/eTrex de nueva generación/GPSmaps. Hasta 100km en GPS más antiguos, tales como Legend/Vista HCx, usando pequeñas calles y vías ciclistas.

El cálculo de la ruta más corta proporciona las rutas más cortas que nunca he obtenido con ningún otro mapa para Garmin. El cálculo de la ruta más rápida también proporciona rutas adecuadas.

 

Representación de los mapas

Los mapas se muestran más limpios que los de Openmtbmaps. Se sigue optimizando para un 100% de legibilidad desde los receptores GPS. Esto supone usar una representación de elevado contraste, que en el PC lleva su tiempo acostumbrarse. Dese cuenta de que los mapas son muy legibles en el receptor GPS.

 

 

Desktop Layout Vienna City:

 

Race / Roadcycling layout of the same screenshot of Vienna City:

 

Zürich – main cyclesroutes (desktop layout):

 

Zürich – close look with many prominent drinking water spots (desktop layout)

 

Velomap – Overview of long distance cycling routes in Austria (desktop layout).

 

Hallstätter See Austria with the regional cycling route around the lake (desktop layout).

 

13 comments to Velomap.org

  • Steffenpetz

    Danke für die schnelle Antwort

  • Steffenpetz

    Hallo Extremcarver !

    Ich bin neu hier.
    Ich möchte jetzt Karten für mein Monterra herunterladen.
    Wir sind Touren Fahrer mit Trekking Bikes.
    Also schon Radwege,Feldwege Straßen aber möglichst keine Trails.

    Welche Karten wären für mich besser Velomap oder Openmtbmap?

    Danke Steffen

  • oma68

    Hello,

    I am member at openmtbmap and want to use some maps on velomap to use on my mac and garmin. But I cannot login in velomap with my openmtbmap account. What can I do to get the velomaps for free as openmtbmap-member?

    Thanky in adavance for your help.
    Regards

  • Ethera

    Hallo,

    habe die aktuelle Velomap Stand 10.05.13 auf dem Edge 800. Im Gegensatz zu früher werden Waldflächen im style race und velo sehr dunkel wiedergegeben so dass der Kontrast zu Straßen, der aktuellen Route und dem Positionspfeil mangelhaft ist und das Ablesen der Navigation auf Waldflächen sehr erschwert wird, erst recht bei diffusem Licht. Bitte im nächsten update die Waldflächen in den Karten nicht mehr so dunkel wiedergeben. Danke Dir.

    Gruß Ethera

    • Ethera

      Hallo Felix,

      gerade erst bemerke ich dass Michael mit den neuen styles mit der dunklen Darstellung von Waldflächen ebenso schwer tut. Deshalb der Hinweis; mit dem style der Velompap Stand 02.13 hatte ich diese Probleme nicht.

      Gruß Ethera

      • extremecarver

        Hmm, ich kapier grade nicht – warum die Waldflächen bei dir dunkler sind. Michaels Kommentar ist aus 2012, und seitdem hab ich im Prinzip die Waldfarbe nicht geändert – du hattest aber mit Karten von Feb. 2013 keine Probleme – daher verstehe ich jetzt nicht wie es bei dir ausschaut vs vorher.

  • Michael Nagel

    Hallo Felix,
    ich möchte ein paar Rückmeldungen geben zum neuen Rennrad-Layout. Ich habe ein etrex Legend, das für Tracks nur die hellen (nicht dark) Farben darstellt. Mit dem Gerät bin ich eine längere Strecke bei Tag und bei Nacht (ohne Navi-Beleuchtung, mit Helm-Lampe) gefahren, bin einem Track gefolgt.

    Ein dickes Lob, die Track-Farben Grün, Cyan, Blau sind jetzt deutlich besser erkennbar als vorher. Dennoch gab es Momente, wo ich mir nicht sicher war, noch auf dem Track zu sein.

    Schwierigkeiten hatte ich farbabhängig in Bereichen, wo massive Farbklötze vorhanden waren, z.B. bei einer Walddurchfahrt mit grünem Track.

    Für den Wald z.B. wären die Tracks deutlicher sichtbar, wenn Hintergrund und Muster gewechselt würden, d.h. mehr Weiß, weniger Farbe.

    —-

    In meiner Heimatregion vermisse ich auf der Velomap Straßen, die auf der Open MTB enthalten sind, z.B. Ellerhorst, Billeweg in Aumühle.

    VG
    Michael

    • extremecarver

      welches etrex genau? Du meinst eins mit Schwarz-Weiß Display? Bzw falls es eines mit 256 Farb Display ist – könntest du mir dann mal per email Screenshots schicken (die sollten alle eine Screenshot Funktion haben, zumindest die Cx Geräte) ? Ich kann mein Vista HCx leider nicht mehr richtig benutzen, da ein Zoomknopf abgefallen ist…

      Bzgl fehlender Straßen – kannst du bitte mit morgigen Karten noch mal überprüfen ob die weiter fehlen?
      Wenn ja dann bitte mit Permalink – wobei ich Wege mit access=no // access=private etwas strikter rausnehme wie bei der openmtbmap…
      Allerdings hatte es genau in dem Punkt ein paar Bugs seit 18. August.

      • Michael Nagel

        Hallo noch einmal,
        das Testgerät ist ein etrex Legend HCX mit Farbdisplay. Einen Screenshot habe ich Dir erstellt. Er stellt ein Optimalbild dar und ist somit nur eingeschränkt hilfreich. Im Sonnenlich, schnell wechselnden Lichtverhältnissen (Wald) und bei Nacht ist die Display-Ablesbarkeit eingeschränkter, insbesondere wenn man mit Helmlampe beleuchtet, wie es auf langen Strecken meistens der Fall ist.

        Daher habe ich letzte Nacht versucht, das Display mit geringster Beleuchtung bzw. ohne Blitz und mit Helmlampe abzufotografieren. Ein paar der besseren Bilder habe ich Dir zugemailt. Sie zeigen, daß der Kontrast dann viel schlechter ist.

        Idealerweise sind die wenigen massiven Farbblöcke (Ortschaften, Wald, Geröll,…) weiß mit Textur (Wald -> weiß mit vielen grünen Bäumen, Ort: Weiß mit grauen Kreisen, Geröll?).

        Die Karte von heute macht beim Erststudium einen vollständigen Eindruck. Die vermißten Straßen sind allesamt drauf.

        VG
        Michael

        • extremecarver

          Ich muss mal schauen, hab deine email schon gelesen, ob ich da noch was ändere – gibt halt auch genug die sonst meckern, dass der Wald unsichtbar ist…

          Da die 256 Farbgeräte die Farben halt immer noch verschieben – ist es halt immer ein bisserl inhomogener..

          Ich benutze für Tracks nur Cyan oder Pink – das ist immer gut lesbar. Alternativ halt oft auch Routen, da hatt man dann eine dicke Pinke Linie…

Leave a Reply