Schermate dal GPS

Vi prego di aiutarmi ad avere schermate carine dai vostri GPS con  X-image mentre visualizzano le Openmtbmap  !!!!!

Qualsiasi immagine bella presa dai GPS Garmin,PDA o Smartphone mentre visualizzano le openmtbmap. Meglio se con l'Autorouting o tracce e curve di livello visibili.

(se caricate meno di 3 schermate, vi chiedo di darmi la liberatoria dal copyright - così da non dovere mettere nei crediti un lungo elenco di persone).

Semplicemente mandatemi un email con le schermate.

Oregon:

(Layout Classico nelle prime 2 schermate, Layout Wide le restanti).

 

 

  

 

 

 

 

 

Nüvi 200:

 

Gpsmap 62

(Notare che le basse risoluzioni sul GPS fanno sembrare le schermate molto piccole sullo schermo), Layout "thin" (come consigliato):

    

  

 

Vista HCx

Layout "thin". Notare che se volete usarlo per la Mountain Bike, io raccomando il Layout "classic", che ha le strade più larghe. Tuttavia dentro le città con la bicicletta, il layout "thin" va comunque molto bene.

 

Le prime con zoom  5km per una panoramica fino a ad un dettaglio di 50m. Da notare che la mappa è solo così "affollata" perchè Vienna è una grande città. In campagna la mappa risulta un pò più pulita mentre si aumenta lo zoom.

Le bandiere blu sono Punti di Interesse salvati localmente sul GPS e non fanno parte della mappa.

    

    

    

 

 

Esempio di seguire una rotta calcolata.

    

     

    

  

13 comments to Schermate dal GPS

  • ragetty

    hi,

    i can’t find the recommended layout type for mtb with a garmin edge 800 – i assume it is ‘thin’ because of the low resolution … or do most other people use a different layout type for this activity and gps?

    thx

    • extremecarver

      no rather classic – it’s not that low (like the old 60CSx series for example). Depends a bit on how you want to see the map – the faster you ride the wider you would go (maybe even wide) – if you stop to take a look then thin however…

      • ragetty

        hi,

        i actually went through all the various types this afternoon (i discovered it’s now a lot easier than yesteryear, with ‘andorra’ a quick and easy task!).

        classic was actually the first one i trashed. i have settled for thin, although my personal choice would be thin-easy, i.e. paved roads, fire roads, paths etc. á la easy, and with a little bit less urban ‘noise’ than thin (but more than easy). if i remember correctly, i could actually gather the necessary tools and waste … errr … spend the time getting exactly that organised … but that is not going to happen.

        whatever, my 800 is getting a bit long in the tooth now anyway, so i’ll probably trade up very soon (and go through the same process again 🙂

  • Coleman

    Hi, habe mir gestern das Basecamp inklusive der OpenMTBMap installiert. Morgen kommt meine Oregon 600 und aktuell frage ich mich welches Layout dafür am Besten wäre. Hast du da eine Empfehlung?

  • mail.faust@yahoo.de

    Hallo. Ich habe eine Frage zur Track-Darstellung.
    Bei mir passiert immer folgendes: Ich bearbeite einen Track in Basecamp und wähle als Farbe für die Darstellung auf der Karte z.B. schwarz. Also wechselt auf dem Desktop die Trackfarbe auf schwarz.
    Jetzt exportiere ich den Track (nennen wir ihn mal “Arbeitsweg”)auf meinen Oregon 550t. Am PC kontrolliere ich noch einmal die Farbe und bin zufrieden, dass sie schwarz geblieben ist.
    Dann Trenne ich das GPS vom PC. Ich gehe auf ´Track-Manager / “Arbeitsweg” / Farbe wählen´ und stelle fest, dass die Farbe weiterhin schwarz ist. Dann gehe ich auf ´Karte anzeigen´ und stelle fest, das der Track in schwarz dargestellt ist. Jetzt klicke ich auf “LOS”! Daraufhin wechselt die Trackfarbe auf LILA. Das passiert bei jedem Track. Lila ist natürlich schlechter zu sehen als schwarz. Ich habe die neueste Basecamp-Software und die neueste Firmware auf dem Oregon. Wo liegt der Fehler? Auch auf den Screenshots oben sehe ich, dass der Track immer lila angezeigt ist. Geht das evtl. gar nicht anders? Warum gibt es dann die Farbauswahl-Funktion überhaupt? Vielen Dank für die Antwort im Voraus von Patrick

  • iMungg

    Hallo extremecarver
    Super dank für deine tolle arbeit!
    Welches layout empfiehlst du fürs etrex 30?
    Bin v.a. am wandern, geocachen und paragliden…
    Danke für deine infos und an gruass us davos
    Dani

    • extremecarver

      In dem Fall hiking (sonst classic).

      • iMungg

        Hall extremecarver
        Danke für die Info, das Hiking Layout passt mir gut. Nun habe ich aber ein anderes Problem. Die neue Karte mit dem Hiking Layout ist zu gross fürs Gerät, und dennoch hätte ich gerne die ganze Karte drauf. Ich hab also (mit dem Mac) das File der gestern installierten Karte gelöscht (in den Papierkorb gelegt). Im Finder sehe ich das File nicht mehr. Dennoch aber wird mir nicht mehr Speicherplatz angezeigt. Kann das sein, dass wenn ich auf dem Garmin-Gerät ein File lösche, der entsprechende Speicherplatz NICHT freigegeben wird? Und wenn ja – wie kann ich das ändern?
        Danke und an Gruass
        Dani

        • extremecarver

          Sorry, da kenne ich mich beim Mac nicht aus. Unter Windows/Linux ist ein löschen auf einer SD Karte unwiderruflich – bzw wird der Papierkorb am lokalen – also nicht externen Datenträger benutzt). Wenn der Mac einen Papierkorb auf der Speicherkarte des GPS Gerätes angelegt hat – dann versuch ihn via Papierkorb dort zu löschen (oder lasse dir auch versteckte/Systemordner generell anzeigen). Die Karten selbst liegen nur im /garmin Ordner auf der SD Karte – und seitens Garmin gibts da auch keine Papierkörbe, etc… Am besten eh einfach immer die SD Karte im Kartenleser benutzen – da nur so volle Geschwindigkeit…
          Zur Not die Speicherkarte auf einem Linux/Windows System einlesen – zumindest unter Windows werden Defaultmäßig AFAIK auch versteckte Linux/Mac Ordner angezeigt (also Ordner die mit “.” beginnen).

        • RKaiser

          Beim Mac ist die SD-Karte belegt solange die Daten im Papierkorb liegen. Da musst du den also erstmal leeren.
          Ich rate dir auch “CleanMyDrive” runterzulassen, der löscht dann auch die Resource Forks u. andere Mac-Spezifische Dateien.
          🙂

Leave a Reply