MapInstall endlich repariert von Garmin – Download Auflistungen überarbeitet – Gmapsupp.img Downloads Änderung

Updates für November 2019

Seit dem 30. Im Oktober ist endlich eine neue Version von Basecamp 4.7.1 verfügbar - die ein aktualisiertes MapInstall 4.2.1 für Windows enthält -  das Senden von Karten im .img Format an Geräte ist damit nun endlich repariert. 

Für MacOSx gibt es die MapInstall 4.3.2 bereits seit längerer Zeit, womit die Fehler behoben wurden. Wer also auf Catalina upgraded - welches Basecamp 4.6.2 ja nicht mehr unterstützt da es nur in 32 bit verfügbar ist - hat keine Probleme . Basecamp 4.8.4 läuft immer noch instabil, wenn nicht Englisch als Sprache verwendet (Man kann die Sprache in den Basecamp-Einstellungen einstellen). Seit ein paar Tagen gibt es die neueste Version 4.8.6 - dazu gibt es noch wenig Rückmeldungen. Es dürfte aber stabiler laufen als 4.8.4 und einige Fehler behoben worden sein.

Sowohl für Basecamp 4.7.1 (Windows) als auch für Basecamp 4.8.6 (macOS) sind die verlorenen Funktionen wie Google Earth-Integration nicht zurück. Ich schätze, die meisten Leute werden die fehlenden Funktionen jedoch nicht bemerken. 

Ich habe oft Beschwerden von Leuten gehört, dass gmapsupp.img Karten in Basecamp nicht angezeigt werden. Ich denke immer noch, dass das normalerweise keinen Sinn macht - aber da MapInstall jetzt repariert ist, habe ich die gmapsupp.img Downloads so geändert, dass sie standardmäßig im Basecamp angezeigt werden, wenn das Gerät verbunden ist. Karten, die standardmäßig über MapInstall/Mapsource gesendet werden, werden dagegen weiter nicht in Basecamp angezeigt.

Ändern kann man das natürlich, indem man die .bat Skripte ausführt, die in den gmapsupp.img-Downloads enthalten sind.

Auch waren die Leute oft verwirrt, dass in den Map-Download-Listen - der Non-Unicode-Bereich umfasste nur die Länder, die standardmäßig Unicode sind (also Länder wo die Schrift nicht latein ist - etwa Griechenland mit kyrillisch). Ich habe das jetzt umorganisiert, so dass Länder wie Deutschland nun doppelt aufgelistet werden (obwohl der Karten-Download natürlich immer latin1 ist - also nicht Unicode). Gleichzeitig habe ich bemerkt, dass ich manchmal vergessen habe, Länder zu den Download-Listen hinzuzufügen (besonders auf VeloMap). Zum Beispiel Armenien, Laos, Liberia fehlten in einigen Listen. Ich hoffe nun sind alle Download Listen vollständig.

Letztlich - der Windows Installer für Deutschland hat leider die 2GB Grenze überschritten. Auch die Installer für Frankreich, den afrikanischen Kontinent und Russland waren kurz davor, die 2GB-Grenze zu überschreiten. Ich möchte diese Länder nicht als 2 Downloads anbieten - deshalb habe ich den Installer aktualisiert, um Größen über 2GB zu akzeptieren. Dies führt jedoch dazu, dass der Installer mit 7zip nicht mehr extrahierbar ist. Deshalb erstelle ich jetzt eine neue gezippte Version dieser Länder für Linux-Anwender. Auch einige Fehler in der Kartenerstellung wurden natürlich behoben.

In diesem Winter werde ich Loipen in die OpenMTBMap aufnehmen - angezeigt werden sie aber nur im hiking Layout. Die anderen Layouts zeigen keine Loipen (die Sache ist die, dass Loipen in der Regel, aber nicht immer normale Wege verwenden - so können sie verwirrend sein, wenn man nicht am langlaufen ist).

 

40 comments to MapInstall endlich repariert von Garmin – Download Auflistungen überarbeitet – Gmapsupp.img Downloads Änderung

  • rhh

    Hi, bei mir funktioniert das Karten-Senden mit der neuen Basecamp/MapInstall Version leider NICHT ;-(
    Ich habe mir einen neuen Win10 Laptop geleistet, das aktuelle Basecamp (4.7.3) inkl. MapInstall (4.2.3.0) installiert und dann die OMTB Europakarte vom 21.10.2020. Wird im Bascamp auch alles super angezeigt.
    Jetzt wollte ich mir die übliche BeNeLuxNrw-Karte (ca. 1,7GB) für mein Etrex30 erzeugen und an die SD-Karte senden. Das Erstellen der Karte funktionierte wohl auch (nach den MapInstall Meldungen) aber das Senden an die Karte funktionierte nicht (mit der schlichten Fehlermeldung: „Karten wurden nicht an xxxx übertragen. Die Daten wurden nicht erfolgreich gesendet“. Gleiches Problem bei dem Versuch die Karte an einen USB-Stick zu senden (habe ich in der Vergangenheit eigentlich immer so gemacht). Erstaunlicherweise konnte ich eine kleinere Karte (ca.220MB) problemlos erzeugen und senden (hilf mir nur leider nicht…)

    Irgendwelche Ideen ?

    Ciao – Robbi

    • extremecarver

      Sorry für die späte Antwort – also kleinerer Ausschnitt aus der Europakarte funktioniert – oder war es aus einer anderen Karte? Funktioniert Autorouting in Basecamp mit der Europakarte? Wenn es funktioniert – dann ist wohl eine Kachel defekt – die in BeNeLux liegt – bitte melde dich dann noch einmal. Dann muss ich die Karte (welche Version genau?) neu rendern – da du das nicht korrigieren kannst.

      • rhh

        Kein Problem – regnet eh…
        Autorouting in BaseCamp hatte ich noch nie probiert, aber jetzt. Kleinere Strecken gehen (als Wanderer), größere Strecken (Aachen – Wissant) führen zu einem Fehler in der Berechnung. Ist aber auch weit :)). Autorouting als Auto führt zu keiner Fehlermeldung, die Route ist aber de Facto Luftlinie! (Das gleiche mit der Strecke Aachen – Kiel)
        Die verwendete Karte ist „omtb_europe_21.10.2020_UC_LOCAL“, i.e. die gleiche Karte, aus der ich versucht hatte, die Teilkarte zu exportieren…
        Wenn ich Zeit habe, kann ich den alten Rechner nochmal exhumieren und die dortige 2019er Karte gegenchecken – damit (und mit einer älteren Basecamp-Version) hatte sowas immer funktioniert.

        Danke für deinen Support (und natürlich für die tollen Karten….)

        Ciao – Robbi

        • extremecarver

          Okay – kleinere Strecken wenn die gehen – ist das ausreichend um zu wissen dass die Karte korrekt installiert ist. Dann ist da wirklich eine Kachel kaputt. Ich werde am Wochenende die Europakarte nochmals neu rendern. Ab Montag sollte sie downloadbar sein.

      • Jürgen Pfeiffer

        Gleiche Softwareversion wie rhh bei Basecamp/MapInstall, zusätzlich Gerätesoftwareversion 4.90 istalliert.
        Seitdem wird von MapInstall ein OMTB-Kartensatz zwar übertragen – der Gerätespeicher wird immer voller – was von MapInstall auch erkannt wird. Seitdem sind aber weder die früher noch die neu installierten OMTB-Karten auf meinen beiden etrex 30 in die Anzeige zu kriegen; einfach spurlos verschwunden, obwohl sie im internen Speicher stehen. Der Installationsvorgang verläuft ohne Fehlermeldung, ist aber verdächtig kurz. Eine Voll-Installation der „alps“ auf einen 8 GB Wechseldatenträger im Gerät läuft ohne Fehlermeldung und diesmal in normal erscheinender Zeit ab, bin aber auch da nicht sicher. Im Windows-Explorer erscheint die Karte mit 2,31 GB.

        Vermute sehr stark, dass das Ganze mit der Gerätaktualisierung auf 4.90 zu tun hat, bin aber nicht ganz sicher. Ob eine Rückkehr zur Vorgängerversion 4.80 überhaupt geht, war auf die Schnelle nicht rauszukriegen.

        Das mit dem Routing funktioniert in Basecamp tadellos und schnell. Auch sonst ist dort nicht das Geringste auffällig.

        Weiß nach langem Rumprobieren einfach nicht mehr weiter.

        Gruß Jürgen

        • extremecarver

          Evtl zu viele Karten am Gerät? Entferne mal alle Karten – einfach in .img.bak umbenennen – statt .img
          Wenn Windows Explorer die neue Karte mit 2.31GB anzeigt – wird sie schon vollständig gesendet worden sein (es muss in etwa dieselbe Größe werden – die vor dem senden angezeigt wurde), hat also nichts mit dem kaputten MapInstall zu tun. Du hast sie ja auf den internen Speicher gesendet?

          Ich glaube nicht dass es an der GPS Software Version liegt. Downgrade ist wenn auch möglich – musst du googlen für Anleitung. Aber IMHO nicht nötig.

          • Jürgen Pfeiffer

            Der Anhang zeigt den internen Speicher nach Entfernen aller OMTB-Karten.

            Für das Ergebnis der Karteninstallation spielt interner/externer Speicher keine Rolle:
            Immer erscheint eine neu installierte Karte in der Exploreransicht und auch in der Übersicht von Mapinstall , ist aber in dessem nächsten Durchgang wieder verschwunden. Die Übertragungsdauer auch wieder mit 10 min. viel zu kurz für die „Austria“ mit 458 MB. Am etrex 30 ist sie aber nie in der Kartenauswahl aufgetaucht.

            Zusätzlich verwirrend: Bei Mapinstall wird noch ein Rest (6 Kacheln)offenbar einer früheren „alps“-Installation mit ca. 50 Kacheln angezeigt, die zwar Speicherplatz im Gerät belegt, im Explorer und der Kartenauswahl des etrex aber nicht zu sehen ist.

            Passende Downgradeversion nicht gefunden: Alles Links zu längst stillgelegten oder dubiosen Seiten.

            Was ist IMHO?

            Gruß Jürgen

            • extremecarver

              10 Minuten sollten locker ausreichen für Austria – je nach Rechner. Auf dem Bild ist nur die openmtbmap_legend zu sehen. Du kannst auch via MapInstall Karten entfernen. Die Alps Karte muss im Prinzip im Garmin Ordner intern oder auf der SD liegen.
              Evtl hat es etwas mit der TopoLight_Bayern. Du kannst die mal temporär entfernen. Und stelle in Windows ein dass Dateiendungen immer angezeigt werden – dann kannst du die Garmin Karte schnell durch umbenennen von .img nach .img.bak deaktiveren.

              IMHO = In my humble Opinion – meiner Meinung nach…

              Wenn MapInstall vermutet – dass eine Karte eine andere behindert – dann kann diese entfernt werden durch MapInstall beim senden einer neuen Karte. Wenn du ganz sicher bist – es ist okay. dann kannst du die karte verstecken – vor dem senden .img.bak – nachher .bak wieder entfernen.

              • Jürgen Pfeiffer

                Jetzt alles probiert, geholfen hat nur die Installation auf die externe Speicherkarte.

                Auffällig im übrigen:

                -alle funktionierenden Karten landen gemeinsam in „garmin/gmapsupp.img“ egal, ob auf int./ext. Speicher. Bei meinen Versuchen dagegen erschienen die Karten einzeln mit Originalnamen „omtb alps..“, „omtb bayern..“ usw. Daher belegten sie Speicherplatz, sind in Mapinstall aber außer als belegter Speicher nicht angezeigt worden.

                -Nach dem Verbinden des Etrex 30 hat Windows regelmäßig Probleme auf ext. und int. Datenträger gemeldet, beim folgenden Suchlauf aber nie Fehler gefunden. Das ist nach Behebung der Installationsfehler vorbei. Hab keinen Reim drauf.
                Das ggfs. zur Information der Gemeinde.

                Herzlichen Dank für die Mühe; werde mich revanchieren.

  • Ned

    I have a series of problems with my new Oregon 700, starting with the Swisstopo maps from Garmin and ending with OpenMTBmaps
    1) My old Oregon 450T from 2010 would occasionally not start up, and sometimes the Swisstopo raster map from 2012 would show a blank screen. The Swisstopo vector maps always worked. These maps were bought already on an SD card, and can only be used there. The raster map on the Oregon 450 was always visible in Basecamp (version 4.8.1 with Mac OS X 10.14), so it didn’t seem to be that the SD card itself was defective.
    2) Especially because the 450T wouldn’t start up, I bought a new Oregon 700. The Swisstopo raster map still sometimes disappeared, and again the vector maps worked. Again all were visible in Basecamp.
    3) While the GPS device was connected to the Mac (and showing the raster map), I updated the Oregon software to 5.30. When I next started the Oregon while not connected to the computer, I got the message that I didn’t have permission to access the raster map! I wrote to the Garmin customer service, but they didn’t have a solution. They mentioned installing Garmin Express. I did this, but don’t think it plays a role.
    4) I then wanted to see how the OpenMtb maps would work. Here again, the maps wouldn’t show up, saying that I didn’t have permission to access them.
    5) I then looked into the situation on the website here, and found out about the needing non-unicode maps. I reformatted the SD card to Microsoft FAT 32 Master Boot Record, downloaded the non-unicode maps, and after deleting the old versions installed them in Basecamp.That worked fine, and I see them in Basecamp.
    6) But now the MapInstall program won’t copy them to the SD card. The process starts, the map data is „prepared“, and then it says „There was a problem while installing maps on your device.“ This happens when the SD card is directly connected to the computer and also when it’s in the Garmin. It’s not a matter of map size, since even a few sections with total about 80 MB can’t be installed.

    My guess is that the 5.30 software update changed the „security“ rules for old Garmin maps or for non-Garmin maps like the OpenMTB maps, so that they now can’t be used on the Oregon 700. However, that wouldn’t explain why I can’t install the maps on the SD card directly connected to the computer, since then MapInstall wouldn’t „know“ for what Garmin device they are meant. For now the vector Swisstopo map on the Swisstopo SD card still works, but neither the Swisstopo raster map nor the OpenMTB maps do.

    Has anyone else reported such a problem?

    Sorry for the long comment, but suggestions on how to fix this problem would be greatly appreciated.

    Viele Grüsse,
    Ned

    • extremecarver

      Hi Ned, there is some other problem I think. Which map exactly did you transfer/send to your device? Can you please first start with the simple map of Switzerland for debugging (before maybe using the map of Europe!).
      We will need to go step by step – because I’m not sure at all where your problem is.

  • ErnJan

    Datenverlust bei Rücksicherung in neue Version

    Ich war mutig und habe Basecamp V4.7.2 auf neuem Laptop installiert. Vorher „Sicherung erstellt“ unter V4.6.2. Unter V4.7.2 „Sicherung wiederhergestellt“. Neue Karten installiert. Funktioniert! Schien alles wie gewohnt funktionsfähig. 2 Tage benutzt – und entdeckt – es fehlen Daten, Tracks, Wegpunkte, auch Routen. Vergleich vom alten PC mit dem neuen zeigt, dass aus „Meine Sammlung“ etwa 5% meiner Daten nicht übernommen wurden. Ein auf die Schnelle schwer erkennbarer Zustand.
    Prüfung: in der Bibliothek oben Klick auf „Meine Sammlung“. Klick ganz links unten auf „Alle Benutzerdaten anzeigen“. Die Zahlen rechts daneben zeigen die jeweilige Anzahl(en).
    Fehlende Daten wurden (logischerweise) auch nicht ans Gerät übertragen.
    Die Lösung, …

    ACHTUNG, ein neuer Menü-Schritt:
    nach der Sicherungswiederherstellung zusätzlich Menü/Datei/“von vorheriger Version wiederherstellen“ holt in Sekundenschnelle die verlorenen Daten wieder ans Licht. Die lassen sich ans Gerät übertragen.

    Habe zur Kontrolle diese Datenmenge mit V4.7.2 gesichert, und ohne Extraschritte in V4.7.2 „Sicherung wiederhergestellt“. Alle Daten sind von der Menge her vorhanden. In meinen Stichproben waren sie bisher OK, gleich wie auf dem alten PC.

    VORSICHT: mit „von vorheriger Version wiederherstellen“ gehen – die seit der letzten Rücksicherung erzeugten – Daten verloren. Wenn man (nach 2 Tagen) noch weiß, was man alles gemacht hat, oder eine nochmalige Sicherung trotz fehlenden Daten macht, kann man das durch exportieren retten.

    Mir erschließt sich die Sinnhaftigkeit des Menüpunkts „von vorheriger Version wiederherstellen“ nicht. Habe auch nicht mehr versucht, ob ich direkt damit die Sicherung ohne Verluste wiederherstellen könnte. Der Menüpunkt ist neu eingebaut worden; den gab es früher nicht. M.E. sollte der durch Basecamp automatisch beim rücksichern aus alten Datenversionen durchgeführt werden.

    • extremecarver

      Du müsstest wahrscheinlich via 4.7.0 updaten – da werden die Daten ins neue Format übertragen. Die zweite und für mich wahrscheinlichere Möglichkeit ist – du hattest vorher schon 4.7 installiert, hast downgegradet – und jetzt wieder upgegradet – ergo Datenverlust – woher soll der Installer wissen welche Version du deine Daten hast?
      (dass überhaupt ein neues Verzeichnis genutzt wird, ist das Hauptproblem).

    • extremecarver

      aja – und du brauchst nicht via Sicherung zu gehen – es ist einfach nur ein anderes Daten verzeichnis im Garmin Ordner – recht gut erkennbar.

      • ErnJan

        Ich habe das alte Basecamp V4.6.2 auf einem defekten PC. Für die Neuinstallation auf einem neuen Laptop mit Basecamp V4.7.2 fiel mir nichts anderes als Datensicherung auf USB-Disk und Rücksicherung ein. Nur so können die Ordner und Daten auf dem neuen Laptop entstanden sein.

        Frage: werden bei der Rücksicherung meine Benutzer-Einstellungen übernommen? Oder muss ich mich um die noch kümmern?

        Durch o.g. Hinweis habe ich in der (neuen) Ordnerstruktur nachgesehen. In C:\Users\**\AppData\Local\GARMIN_Corp\BaseCamp.exe_Url_ur* gibt es nur ein Verzeichnis 4.7.2.0 ;-). Dort steht in user.config 4.7.2 .
        Sonst nichts zu 4.7* oder 4.6*. Also weiß m.E. Basecamp jetzt, dass ich 4.7.2-Datenformat habe. Evtl. könnte/sollte eine Versionsnummer ja auch Teil der Daten und Datensicherung sein.

        Auf C:\Users\**\AppData\Roaming\Garmin\BaseCamp\Database hat es zwei Verzeichnisse 4.6 und 4.7, die beide etwa gleich groß sind und gleich viele Dateien enthalten. Netterweise sind die Daten in 4.7 neuer.
        Frage: kann ich die in 4.6 mit dem Dateiexplorer löschen?

      • ErnJan

        in user.config *setting name="PreviousVersionString"* *value*4.7.2.

  • hkillerm

    Hallo,

    ich bin Anfänger, sorry für die Frage, aber ich komme nicht weiter.

    Ich habe Basecamp 4.7.1. installiert und einen Teil Deiner aktuellen Karten auf mein Garmin Montana 650t übertragen. Am Gerät kann ich sie dann auch aktivieren, doch sie werden nicht angezeigt.
    Was mache ich falsch?

    Viele Grüße

  • Marcus_s

    Nun auch von mir einen herzlichen Dank an die/den Betreiber von Openmtbmap.org.
    Klasse Arbeit. Bin gerne Mitglied der Kommunity.

  • Paulus0380

    hi Felix,
    ich wollte nur mal danke sagen für deine Mühe alles hier am laufen zu halten.
    Dank dir werde ich in Europa überall hin finden 🙂

    Beste Grüße

    Paul

  • pruen

    Danke dass du weiterhin die gmapsupp.img erstellst, da ich kein Basecamp nutze und mir das installieren immer ein bisschen viel war… zumal ich nur ein Mal im Jahr aktualisiere oder so. Einfach kopieren 🙂 das kann ich bewältigen 😀

  • mastafranz

    Nach Update auf Catalina funktioniert Mapinstaller und MapManger nicht mehr, wie bekomme ich die Karten jetzt auf Bascamp bzw. auf mein Garmin?

  • emilio313

    good evening.
    I wanted some information to install the mtb maps in my garmin fenix 6s.
    I downloaded the italy map, both the one for windows (map.exe) and the one to put directly into the garmin.
    that exe I can install with mapinstall, but then, when I want to change with the updated map how can I remove the old one? on garmin express there is only install again, there is no map remove.
    the one, instead, directed for the garmin, I didn’t understand how to install it. do I have to copy the whole folder with the subfolders in the garmin? where should I put them?

    • extremecarver

      Nope – read the instructions for the gmapsupp.img download – only copy the gmapsupp.img file. Updating maps on device – Use MapInstall it will usually identify the old map and overwrite it with the new one. Or manually delete from /garmin folder on device. If you use gmapsupp.img version – best remove by hand again before updating.

  • NoamB1

    Hi Felix,
    Trying to load MTB map of Israel into Edge 530. Using the *.exe map file download version, and then using the batch file to compile a GMAPSUPP.IMG, when copied to \Garmin folder it shows in Basecamp 471, but not in the GPS unit. When using direct premium GMAPSUPP.IMG download, and copied to \Garmin folder, it shows both on Basecamp and the GPS unit, but with no contourlines… Can you please assist? Thanks!!
    PS should I use Unicode of Non? both seems to work?

    • extremecarver

      which batch file exactly are you using – and which map exactly?
      The gmapsupp.img downloads have no contourlines integrated, you have a separate contourlines gmapsupp.img download for that – inside you find contours_mtbCOUNTRY.img which you would copy to /garmin folder too. But you can only show one map in Basecamp at a time. (you could use the scripts to combine them beforehand though if you ultimate goal is working with maps from SD card within Basecamp – but makes not much sense. It’s super slow. Just install the .exe maps and use them in Basecamp).

      • NoamB1

        My goal is to have the same layout and well detailed map as the one that comes with the EXE version, but with contours. I’m unable to do so using the EXE versions (I downloaded every one possible, they show in Basecamp, but never in the GPS itself, either ENG or LOCAL, Unicode or non).

        If I download a complete GMAPSUPP file, it’s without contours. If I put the ContourXX.img file in the GPS folder – it will not show.

        If I merge the main GMAPSUPP file with the ContourXX.img file using the batch file i’m getting a strange map layput that is not usable.

        So my question, how can I produce/dowload the same EXE quality maps but with contours?
        Thanks!!

        • extremecarver

          I don’t know what you are doing wrong with the gmapsupp.img downloads. Placing both files combined into the edge 530 should be fine IMHO. You cannot use Unicode maps – and make sure to update Basecamp/MapInstall to 4.7.1/4.2.1 – you must be using the broken MapInstall 4.2.0 – that’s why sending maps does not work.
          Oh and deactivate the high contrast layout on the edge 530 – try some other profiles – Garmin never managed to build a high contrast layout – and now they just try to have the device do it automatically and it fails miserably.

    • extremecarver

      oh yeah – on the edge 530 of course you need the non unicode maps! If you used a unicode map to create the gmapsupp.img using the .bat files – then it would be expected to show up in Basecamp but not on the device.

  • testagrigia

    Die Teilinstallation von Karten auf dem GPS scheint leider auch mit der neuen Version von BaseCamp (4.7.1) bzw. MapInstall (4.2.1) nicht zu funktionieren: Die Karte wird auf das GPS übertragen (die ImageDatei ist im entsprechenden Ordner vorhanden),wird aber in den Einstellungen nicht angezeigt und ist nicht sichtbar. Wie ist dieses Problem zu lösen?

  • ambro

    Non riesco ad installare la mappa europa su BaseCamp, mi da file corrotto scarica di nuovo

Leave a Reply